Der Miterfinder vom originalen Counter-Strike, Jess Cliffe, wurde wegen des Verdachts auf mutmaßliche sexuelle Ausbeutung eines Kindes vorerst festgenommen. Alle Details.

Jess Cliffe, einer der Miterfinder von Counter-Strike und seit 1999 bei dem Unternehmen Valve, wurde laut dem Nachrichtenmagazin Kiro7 am frühen Dienstagmorgen, dem 30.01.2017, wegen des Verdachts auf sexuelle Ausbeutung einer minderjährigen Person festgenommen.

 

Die Polizei gab bekannt, dass Cliffe bisher nicht eines Verbrechens belangt wurde in der Vergangenheit. Ob tatsächlich eine minderjährige Person zu Schaden kam ist jedoch auch noch nicht bekannt.

 

Cliffe kam in das King County Jail in Seattle, eine Kaution wurde vorerst abgelehnt.

 

Cliffe hat 1999 als Co-Creator zusammen mit Minh Le die Half-Life Mod „Counter-Strike“ entwickelt. Er ist unter anderem die Stimme in dem Spiel, wenn es heißt: „Counter Terrorist Wins“.

 

Protokoll der Verhaftung

 

Das Spiel der beiden Programmierer kaufte Valve 1999 und stellte daraufhin beide Entwickler ein. 2000 wurde offiziell das erste Counter-Strike unter Valve veröffentlicht. 2006 verließ Le das Unternehmen, Cliffe arbeitete bis zu Letzt bei Valve an dem Spiel Counter-Strike: GO.

 

Er war auch an den Spielen Half-Life 2, Team Fortress 2, Left4Dead 2 und Portal 2 als Level Designer beteiligt.

 

Valve gab ein offizielles Statement gegenüber Kotaku ab, dass sie vorerst Cliffe beurlauben mussten, bis mehr Details und die Schuld oder Unschuld von Cliffe bewiesen wurden ist.

 

„Wir erfahren weiterhin immer neue Details, über das, was passiert ist. Den Berichten zufolge wurde er für eine Straftat verhaftet. Daraufhin mussten wir ihn suspendieren, bis wir mehr wissen.“, so Valve.

the author

Max Flor │ Über mich gibt es nicht viel zu erzählen. 20 Jahre jung, passionierter Gamer seit 17 Jahren und schreibe für mein Leben gerne. Mache mein Abi in VWL und strebe ein Studium in Medienkommunikation an.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?