Auf einer Keynote hat Google seine Gaming Plattform Stadia präsentiert. Wir haben für euch die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Schon vor Monaten hatte es Gerüchte gegeben, dass Google an einer eigenen Konsole arbeiten würde und damit auch der Xbox und der Playstation Konkurrenz machen könnte. Mit einer Vorankündigung konnte man dies schließlich auch bestätigen. Im Rahmen einer Keynote von Google fiel dann auch schon der Vorhang.

Bei Stadia handelt es sich nicht um eine klassische Konsole, wie wir sie kennen, sondern vielmehr um eine Streaming Gaming Plattform, die es uns ermöglicht, von überall aus zu zocken. Was Stadia so besonders macht, ist die Möglichkeit, wie man Spiele spielen kann.

So soll man dazu in der Lage sein einfach auf ein YouTube-Video zu klicken, welches gerade einen Titel behandelt, um sich dann direkt in der besagten Spielewelt wiederzufinden. Auf diese Weise funktioniere das Feature „instant access“, wodurch Spiele auch nicht mehr heruntergeladen und geupdated werden müssen.

Zudem könne dann auf dem Handy, dem PC, auf dem Laptop, dem Fernseher und schließlich auch auf dem Tablet gezockt werden. Als erster anspielbarer Titel wurde Doom Eternal in 4K, 60 FPS und HDR vorgestellt.

Passend zur neuen Plattform hat Google auch einen Stadia-Controller entwickelt, welcher ebenfalls erstmalig präsentiert wurde. Zwei Knöpfe darauf ermöglichen einerseits die Nutzung von Google Assistant und andererseits das Teilen von Erlebnissen via YouTube.

Stadia soll in diesem Jahr erscheinen. Ein genaues Datum steht allerdings noch aus.

Hättet ihr Interesse darin zu investieren?

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?