Auf der Streamingplattform Twitch sind mehrere namhafte Streamer für 24h gesperrt worden. Grund dafür sollen Urheberrechtsverletzungen für Songs eines US-Rappers sein.

 

Das Urheberrecht hat viele Tücken und Fallstricke, besonders im amerikanischen Raum. Deswegen ist es leider keine Seltenheit, dass besonders Streamer gerne einmal, oft auch unwissend, gegen geltendes Urheberrecht verstoßen, und dafür auch zur Rechenschaft gezogen werden. So auch in diesem Fall. DieStreamingplattform Twitch hat nämlich mindestens 12 namhafte Streamer für 24h gesperrt, da diese gegen geltendes Urheberrecht, in den USA der DMCA verstoßen haben. DMCA steht dabei für den Digital Millennium Copyright Act und schafft eine rechtliche Basis für die juristische Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen im Internet (Wikipedia).

 

Doch was haben die Streamer getan, dass juristisch gegen sie vorgegangen wird? Nun, sie haben nicht viel mehr getan, als Songs des US-Rappers Juice Wrld in ihrem Stream wiederzugeben. Daraufhin hat das Label des Rappers Beschwerde eingereicht und Strafen für die Verletzung des DMCA verlangt. Aus diesem Grund hat Twitch die Streamer für 24h gesperrt. Was zusätzlich besonders ärgerlich ist: Einige Streamer wollten Live-Events, an denen sie teilnehmen, live streamen, doch daraus wird jetzt wohl nichts.

 

Jedoch scheint, durch die Sperren befeuert, die Debatte über den DMCA und Twitch weiter Fahrt aufzunehmen. Denn es hat lange gedauert, bis Labels die Reichweite mancher Streamer begriffen haben. Ob die Beschwerde wegen der Urheberrechtsverletzung möglicherweise etwas drastisch war, steht dabei auf einen anderen Blatt Papier. Denn es bleibt jedem Label, und auch manchmal Künstler, selber überlassen, ob er die Verwendung seiner Songs in populären Streams als kostenlose Werbung, oder aber als unbezahlte und unlizenzierte Nutzung seines geistigen Eigentums betrachtet.

 

Quelle

the author

Ich bin seit Winter 2015 mit an Bord. Ich spiele gerne und viel, besonders Shooter, gerne auch etwas härterer Gangart. Dennoch fehlen mir die legendären Tage der LAN-Partys mit Battlefield 2 und ähnlichen Spielen.

Facebook Kommentare:


4 Readers Commented

Join discussion
  1. Dani Wä
    Dani Wä on 27. Juni 2018

    Drum hab ich damit nicht weiter gemacht und auch wegen der neuen Datenschutz Sache

  2. Gagi2 on 24. Juni 2018

    wer soll das sein? diesen „nahmhaften“ us rapper kennt keine sau…
    jetzt wird er durch sowas bekannt… ja so kanns gehn ^^

  3. Lukas Pekka Laube

    Schreibt doch wenigstens gleich rein „für einen Tag“😒
    Künstliches aufheizen

Hast du was zu sagen?