Über Geld spricht man bekanntlich nicht. Doch der Streamer Disguised Toast hat es getan, und verrät, wie viel Einkommen man als Streamer wirklich hat.

 

Ein altes (deutsches) Sprichwort besagt: „Über Geld spricht man nicht“. Und da ist die Streamer-Branche keine große Ausnahme. Bisher hat kein großer Twitch-Streamer seine Einkommen durch seinen durchaus etwas ungewöhnlichen Beruf offengelegt. Aber warum eigentlich, wird sich der ein oder andere von euch sicherlich fragen. Es ist ja doch ein offenes Geheimnis, das bekannte Persönlichkeiten wie Ninja oder Shroud recht viel verdienen und ganz gut davon leben können, doch genaue Zahlen sucht man vergebens. Bisher. Denn der bekannte Hearthstone-Streamer Disguised Toast hat ein Video auf Youtube hochgeladen, in dem er sein Einkommen durch Twitch offenlegt. Und lasst euch gesagt sein, es ist mehr als ihr je gedacht hattet.

 

Disguised Toast gehört zu den Top-10 der aktuell beliebtesten Streamer auf Twitch. Sein Haupteinkommen besteht aus vier verschiedenen Quellen. Die bekannteste davon ist die direkte Spende. Zuschauer können ihm dann via Paypal oder anderen Dienstleistern einfach eine feste Summe spenden, die er gutgeschrieben bekommt. Im Schnitt bekommt er rund $2.500 Spenden pro Monat, was, nebenbei bemerkt, für seine Zuschauerzahl noch wenig ist. Das zweite Standbein sind Werbungen. Für jede Werbung, die ein Zuschauer auf dem Stream schaut, bekommt der Streamer ein klein wenig Geld als Belohnung. Zusätzlich kann jeder Streamer über einen Button zusätzlich Werbung in den Stream streuen, frei nach Belieben, um mehr Einkommen zu generieren. Mit Werbung verdient er rund $4.000 pro Monat.

 

Abos zahlen sich aus

Die bei weitem größte Einnahmequelle bei Twitch sind jedoch die Abonnements. Jeder Zuschauer kann gegen einen Preis von $5 pro Monat ein Abo für einen Streamer abschließen. Davon bekommt 50% der Streamer, 50% Twitch. Bei bekannten und beliebten Streamern sind es dann auch schon mal 70% für den Streamer und 30% für Twitch. Disguised Toast hat rund 4000 Abonnenten, wodurch er rund $14.000 pro Monat erhält. Wohlgemerkt, nur durch die Abos! Er spinnt den Faden aber noch weiter: Was würde ein Ninja mit rund 121.000 Abonnenten verdienen? Nach Adam Riese rund $423.500 pro Monat! Und da ist nicht einmal Werbung, Sponsoring oder ähnliches eingerechnet!

 

Zu guter Letzt verdienen Streamer auch über Sponsoring-Verträge. Sie lassen sich also auszahlen, wenn sie Werbung machen, für ein Spiel, Gegenstand oder andere Sachen. Solche „Werbeveranstaltungen“ merkt ihr zum Beispiel an einem „Sponsored By“-Logo oder dem „#ad“-Hashtag im Titel des Streams. Und auch hier kann man ganz gut verdienen. So zahlen Firmen zwischen 1 Cent und $1, pro Viewer, pro Stunde. Somit kann Disguised Toast mit im Schnitt 10.000 Zuschauern bis zu $10.000 pro Stunde verdienen. In der Summe kommt er so auf eine ungefähres Monatseinkommen von $20.000, alles weitere, was dann noch durch Sponsoring oder ähnlichem mit einfließt, ist als Bonus zu betrachten.

 

Wie schätzt ihr diesen Verdienst ein? Ist er zu hoch, auch für unsere heutige Gesellschaft, oder findet ihr diese Bezahlung gerechtfertigt? Oder gar zu wenig?

 

 

the author

Ich bin seit Winter 2015 mit an Bord. Ich spiele gerne und viel, besonders Shooter, gerne auch etwas härterer Gangart. Dennoch fehlen mir die legendären Tage der LAN-Partys mit Battlefield 2 und ähnlichen Spielen.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?