Battlefield 1: CTE-Server starten bald

Bei Battlefield 1 wird es auch diesmal wieder die Community Test Environment-Server geben. Dies deuteten zumindest die Verantwortlichen DICE und EA an.

 

Battlefield 1 wird zukünftig und auf langer Sicht mit allerlei Updates und Features unterstützt. Das versprachen die Verantwortlichen von DICE und Electronic Arts. Battlefield 4 wurde 2013 veröffentlicht. Das Spiel hatte zum Release allerhand Fehler und Probleme aufzuweisen. Die Probleme waren zum Teil so gravierend, dass DICE ein neues Studio gründete, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Als DICE nicht mehr Herr der Lage wurden, setzte sich das Studio mit der Community zusammen. Sie stellten extra für die Community Server bereit, um zusammen mit der Community die Fehler zu beheben. Die Community Test Environment-Server stießen auf große Beliebtheit und wurden auch für Battlefield: Hardline benutzt.

 

 

Battlefield 1 hatte ein sehr sauberen Start ohne große Schwierigkeiten gehabt. Dennoch deuteten DICE an, auch in diesem Battlefield die CTE-Server zu Verfügung zu stellen. Community und Hobby-Entwickler haben somit die Möglichkeit bei der Entwicklung von Battlefield 1 mitzuwirken. CTE-Server sind sehr interessant vor allem für Leute, die gerne neue Gadgets, Karten und Anpassungen ausprobieren möchten, um später ihr Feedback zu geben. DICE wird Änderungen, wenn zumindest welche nötig sind, schließlich im Zuge eines Updates in die offiziellen Server implementieren. Wann genau die CTE_Server an den Start gehen, ist ungewiss.

 

Was sagt ihr zu den CTE-Servern? Brauchen Battlefield 1 und DICE die Hilfe von der Community oder läuft das Spiel auch so rund?

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?