Battlefield 1: Support und Content nur noch bis Juni

Traurig aber wahr, mit Battlefield 1 ist bald Schluss. Der Support und weitere Inhalte werden noch dieses Jahr eingestellt. Was wird aus dem Weltkriegs-Shooter?

Der Überraschungshit Battlefield 1, der im Oktober 2016 veröffentlicht worden ist, erlebt bald sein jähes Ende. Natürlich nicht so, dass niemand mehr das Spiel noch zocken kann, sondern der Support und neue Inhalte für das Spiel werden ab Juni für immer eingestellt. Nicht einmal zwei Jahre wird ein Spiel nach der EA Regimepolitik über Wasser gehalten. Aber hey, mit hoher Wahrscheinlichkeit wird das nächste Battlefield auf der E3 vorgestellt und mit einer kleinen Wartezeit könnte der Titel schon Oktober 2018 veröffentlicht werden.

 

Was heißt der Support-Cut für uns Spieler? Wenn ab Juni die Jungs und Mädels von DICE nicht mehr an Battlefield 1 arbeiten, könnten sich gravierende Fehler einschleichen. Das Bugfixen von Battlefield 1 ist wie das Löcher stopfen eines leckgeschlagenen Schiffes. Ist das erste Loch erst verschlossen, öffnen sich wo anders neue. Auch die Bugfixes in Battlefield 1 haben häufig mehr Probleme gemacht, als diese zu akzeptieren. Doch wir spielten weiter und die Updates behoben zu großen Teilen Performance-, Gameplay- und Waffen/Fahrzeuge-Bugs. Wird der Support aber zum Juni 2018 eingestellt, wer rettet uns dann noch vor den miesen und bösen Bugs, die schon immer da waren und erst entstehen werden?

 

 

Ab 1. Juni wird es für uns Battlefield 1 Spieler nichts Neues mehr geben. Der Season bzw. Premium Pass hat sein Ende gefunden und das letzte DLC Apocalypse ist online. Bis zum Juni ziehen die Entwickler von DICE allerdings noch ordentlich an und möchten uns einiges bieten. Es sollen noch einige Bugfixes vollzogen und die Schock-Operation eingeführt werden. Diese wird ab Juni ein neuer Spielmodus sein, der nur auf einigen Karten spielbar seinen wird. Das DLC They Shall Not Pass wird zudem für alle Spieler kostenlos verfügbar sein, da können sich nur die Nicht-Premium Nutzer wohl freuen.

 

Abschließend ist es wohl traurig, dass nach nicht einmal zwei Jahren viele Teile der Unterstützung von Battlefield 1 eingestellt werden. Was sagt ihr dazu? Spielt ihr noch regelmäßig Battlefield 1?

 

Quelle

the author

Seit es Doom und Wolfenstein 3D gibt bin ich Ego-Shooter Spieler durch und durch. Einige wenige Rollen-, Strategie- sowie Jump and Run- Spiele bekamen auch meine Aufmerksamkeit und entwickelten mich zu einem vielseitigen Spieler. Zocken ist für mich ein qualitatives Unterhaltungsmedium und taucht mich immer wieder in neue Welten ein.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?