Activision wegen Markenrechtsverletzung verklagt

Activision hat einiges getan, um Call of Duty zu promoten und zu unterstützen. Allerdings haben sie dabei auch gegen geltendes Recht verstoßen.

 

Activision wird verklagt. Diese Schlagzeile ist mittlerweile keine allzu seltene mehr, wenn man einen kurzen Blick auf die Vergangenheit wirft. Diesmal ist es jedoch das Unternehmen Plaintiff AM General LLC, welches die rechtlichen Schritte einleitet. Dem Hersteller von Humvee-Fahrzeugen ist aufgefallen, dass Activision gerade diese immer wieder in seinen Spielen aus der Call of Duty Reihe verwendet. Allerdings ohne zuvor die Firma gefragt zu haben, ob das denn überhaupt in Ordnung sei. Die Marke erscheint zusätzlich auch noch auf einigen Merchandise-Artikeln von Call of Duty, wie Büchern und Spielzeugen, wodurch sich Activision zusätzlich weiteres Geld durch eine fremde Marke dazuverdienen konnte.

 

Das rächt sich nun. AM General hat offiziell Klage eingereicht und zieht den Entwickler und Publisher damit zur Rechenschaft. Die Klageschrift, die am 7. November von der Firma eingereicht wurde, beinhaltet für die Entschädigung der Markenrechtsverletzung eine Unterlassungserklärung, Schadensersatz und Bußgeld. Dabei soll die Auseinandersetzung der beiden Unternehmen bereits vor einem Jahr stattgefunden haben. Da es jedoch zu keiner außergerichtlichen Einigung gekommen war, hatte sich AM General schließlich für den rechtlichen Schritt entschieden.

 

 

 

Aktuell hat sich Activision noch nicht öffentlich zu dem Thema geäußert. Wie der Rechtsstreit daher weitergehen wird, wird sich in der Zukunft zeigen. Interessant dürfte es allemal werden, wenn es um die Höhe des Bußgeldes und die weiteren einzuleitenden Maßnahmen geht. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden. Falls ihr euch die näheren Umstände einmal im Detail durchlesen wollt, verweisen wir auf unsere Quelle. Dort findet ihr die Klageschrift, in der auch ausführlich auf die einzelnen Titel eingegangen wird, in denen die Humvee-Fahrzeuge vorkommen.

 

Auf welcher Seite dieses Rechtsstreits würdet ihr euch stellen?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


8 Readers Commented

Join discussion
  1. Thomas Gunkel
    Thomas Gunkel on 12. November 2017

    Fällt denen früh auf….hoffe die wissen das es noch andere games gibt wo auch der humvee rumgurkt 😂

    • Alexander Pfeiffer

      Im Gegensatz zu Activision scheinen die anderen Publisher sich die Erlaubnis geholt zu haben, sonst würden die ja ebenso verklagt werden 😉

    • Thomas Gunkel
      Thomas Gunkel on 12. November 2017

      Müsste man prüfen 😂 aber ich denke nicht

    • Kevin Menken
      Kevin Menken on 12. November 2017

      Die werden es wohl besser wissen wer die erlaubnis hat und wer nicht 🙂

    • Marvin Achilles

      Leute, träumt mal weiter, die verklagen Activision, weil es in dem Fall auch richtig Kohle bringt und die nutzen den schon in etlichen Titeln, bis da mal wer gehustet hat.
      Modding Gruppen, die Spenden erhalten und Produkte geschützer Marken für Spiele replizieren, können potenziell auch verklagt werden, doch da ist primär Nintendo bekannt harte Linie zu fahren, andere Markeninhaber sehen bei keiner großen Commerziellen Nutzung, keinen Nutzen darin.

      Ich nehme weder Activision, noch AM General in Schutz. Es sind einfach Fakten. Bevor es nicht um genug Geld geht, wird nicht geklagt…

    • Thomas Gunkel
      Thomas Gunkel on 12. November 2017

      Danke du hast verstanden worauf ich hinaus wollte 🙂

    • Benjamin Schweigert

      Laut Anklageschrift handelt es sich um mw1, mw2, mw3, bo2, ghost da kommt so einiges zusammen. Auch in 2 cod Action Figuren sind humvees. Irgendwann ist halt Schluss. Nur weil cod die erfolgreichste Spiel Serie ist, ist es nicht selbstverständlich es hinnehmen zu müssen.

    • Jens Schröder
      Jens Schröder on 14. November 2017

      Völlig richtig so… Mir würde es gefallen, wenn man diese Drecksfirma in den absoluten Ruin klagen würde. Activision muss sterben. Genau wie EA und uPlay dran glauben müssen.

Hast du was zu sagen?