Fußball spielen in Call of Duty: WW2

Die Entwickler von Call of Duty: WW2 präsentieren eine weitere Mehrspieler-Karte für den Titel und stellen den Gridiron-Modus vor.

 

Sledgehammer Games stellen nun eine weitere Mehrspieler-Karte von Call of Duty: WW2 vor. Demnach verschlägt es die Spieler auch in die britische Hauptstadt, nach London. Genauer gesagt geht es in die Docks der Stadt. Auf einem Screenshot ist ein typischer Doppeldeckerbus zu sehen und ein Pub. Letzterer wurde zu einem Schutzraum umfunktioniert, der vor feindlichen Luftangriffen schützen soll. Unweit des Pubs steigt Rauch auf, was wohl ein Zeichen dafür ist, dass hier gerade die Bomben eingeschlagen sind. Von den Entwicklern wird die Karte für die Modi Herrschaft und Team-Deathmatch priorisiert.

 

 

Der zweite Screenshot ist allerdings um einiges interessanter, denn er zeigt einen langen U-Bahn-Tunnel. Der hier dargestellte Spieler trägt einen Fußball in den Händen und vor ihm sind schießende Soldaten zu sehen. Michael Condrey, der Chef des Entwicklerstudios, sagte dazu, dass es dabei um den Gridiron-Modus gehe. Er sei vergleichbar mit dem „Uplink“-Modus. Die Teams müssen also einen Fußball zum Ziel tragen. Mehr Informationen zum Ablauf soll es demnächst geben. Der Release des Titels rückt auch immer näher. Am 3. November 2017 ist es soweit, dann erscheint Call of Duty: WW2 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC.

 

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?