CS:GO – Virtus.pro gewinnt DreamHack Masters Las Vegas 2017

Über fünf Tage hinweg wurden in Las Vegas die DreamHack Masters 2017 in Counter-Strike: Gobal Offensive ausgetragen. Nun steht der Sieger fest: Virtus.pro ist zurück an der Spitze!

Das polnische Team Virtus.pro hat sich nach der herben Niederlage bei den Eleague Major-Finals in Atlanta vor einem knappen Monat zurück an der Spitze von Counter-Strike gemeldet. Die Routiniere gewannen gegen das brasilianische Lineup von SK Gaming im Best of 3-Finale der DreamHack Masters in Las Vegas am Sonntag Abend.

 

Alles, was im internationalen E-Sports Rang und Namen in Sachen Counter-Strike hat, versammelte sich in den letzten fünf Tagen in Las Vegas zu den DreamHack Masters 2017. Der Preispool für dieses Masters war mit 450.000 Dollar ausgeschrieben. Auf den glücklichen Gewinner allein warten 200.000$, das zweitplazierte Team darf immerhin mit 100.000$ im Gepäck den Heimflug antreten.

 

 
Nach dem dramatischen Eleague Major-Finale im Januar zwischen Virtus.pro und dem dänischen Team Astralis, wiederholte sich dieses Aufeinandertreffen nun bereits im Halbfinale. Diesmal jedoch konnten die Polen den Sieg davontragen und in Finale gegen SK Gaming antreten. SK setzten sich wiederum im Halbfinale gegen die auftrumpfenden Dänen von North durch.

 

NiKos letztes Spiel für Mousesports

 

Das einzige deutsche Team, Mousesports, musste sich leider bereits im Viertelfinale am Samstag verabschieden. Jedoch bleibt ein kleiner Trost, gegen den angehenden Gewinner der DreamHack Masters ausgeschieden zu sein: Virtus.pro. Das Turnier war auch das letzte Spiel für Nikola „NiKo“ Kovač für Mousesports. Der Bosnier wird von nun an das Trikot von FaZe Clan tragen. FaZe hingegen kam in Las Vegas nicht über die Gruppenphase hinaus, vielleicht haben sie mit NiKo, der statistisch gesehen stets unter den Top-Playern war, demnächst mehr Erfolg bei einem CS:GO-Major. Das nächste große Turnier findet bereits in fünf Tagen im polnischen Katowice statt. Dort wird im Rahmen der Intel Extreme Masters um ein sattes Preigeld von insgesamt 650.000$ gefightet.

 

Ihr habt das große Finale der DreamHack Masters Las Vegas verpasst? Kein Problem! Hier könnt ihr euch noch einmal den Sieg von Virtus.pro gegen SK Gaming in aller Ruhe anschauen:

 

 

Quelle

the author

Aufgewachsen zwischen C64, Nintendo-Konsolen und den gebrauchten Zweit-PCs meines älteren Bruders, entdeckte ich bereits sehr früh die Liebe zu Videospielen und insbesondere Shootern. Als Redakteur bei Shooter-Szene möchte ich nun der Welt ein Stück meiner Leidenschaft zurückgeben.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?