Wer sich The Division 2 holen möchte, sollte am besten jetzt schon einen Store raussuchen. Nach Release ist die Verfügbarkeit gewissermaßen begrenzt.

Am 15. März erscheint The Division 2 und damit trennen uns nur noch wenige Tage von dem Release. Allerdings solltet ihr euch im besten Fall jetzt schon überlegen, wo ihr den Titel holen wollt. Wie nun bekannt vor, gibt es The Division 2 lediglich am Tag des Releases im Third-Party-Stores. Davon betroffen sind unter anderem Gamesplanet und Green Man Gaming.

Ab dem 16. März wird es The Division 2 nur noch im Uplay Store und im Epic Games Store geben. Steam ist damit, wie auch bei vielen anderen Titeln, einmal mehr im Vorfeld ausgeschlossen. Hinter dieser Entscheidung steckt ein Exklusivdeal, den Ubisoft mit Epic Games vereinbart hat.

Ob zu diesen Third-Party-Seiten auch unter anderem Amazon zählt, ist aktuell nicht bekannt. Eins steht damit jedoch fest: Wer nicht vorhat sich das Spiel direkt bei Ubisoft oder im Epic Games Store zu holen, sollte am Releasetag schnell sein. Die Retailer müssen sich in jedem Fall überlegen, wie viele Keys sie einkaufen werden, um am Ende keine böse Überraschung zu erleben.

Was haltet ihr von dieser Entscheidung seitens Ubisoft? Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Epic Games Store sammeln können?

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


19 Readers Commented

Join discussion
  1. Christian Jenne Reichert

    Patrick Pogadl 🤔

  2. David Lehmann

    Konkurenz belebt das Geschäft:)

  3. Timo Forotitschan

    wie mir dieser epic store auf den sack geht.. wäre mal interessant welcher praktikant auf die schwachsinns idee kamm , das man das game nur 1 tag im keystore kaufen kann -_-

  4. Sascha Dignitas

    Damit hat sich der Publisher dann selbst ans Bein gepinkelt…

    • Marvin Achilles

      Uplay ist ja kein Third-Party-Store und gehört Ubisoft selbst.
      Wer Ubisoft Games außerhalb Uplay kauft (oder Keys für die anderen Platformen zum Aktivieren) reduziert den Gewinn des Publishers und Studios, obwohl man Uplay in JEDEM FALL installieren muss, auch wenn via Origin/Steam/Epic gekauft…

      Die Ultimate Edition ist mit dem 20% Rabatt (100 uPlay Coins) günstiger als die Gold Edition als Key auswärts zu kaufen…

    • Enrico Brückner

      Marvin Achilles Standarte bei Ubisoft gekauft für 55 Euro 👌🏼
      Die 100 coints hat man ja schnell wieder drin

    • Marvin Achilles

      Ich habe genug Unterhaltung aus Division 1 gezogen, trotz schleppendem Content nach lvl30 (@Release).
      Aber 1.141 Stunden für die damalige 120€ Sleeper Agent Edition, lässt mich mit genug Vertrauen an die Sache gehen, diesmal Ultimate gekauft zu haben (also keine Collectors Edition, weil die Beilagen nicht so meins waren)

    • Christian Rohde

      87,99 für die Ultimate Edition im UPlay Store. Da kann bei Release kein Keystore mithalten. Außer dubiose die Irgendwo in Russland sitzen und wissen das der Kunde ihnen nichts kann. 129 uPlay Coins direkt wegen Vorbestellung wieder bekommen. Also hier schlägt UPlay alle „Third-Party-Stores“!

    • Marvin Achilles

      Mein letzter RUS key war Rainbow6, und das stellt sich nach jedem Update auf Text RUS und lässt den Text nur in der Sprache verstellen, wenn ich dann erneut die Localization Datei anpasse (Audio bleibt trotzdem ALLES russisch xD)

  5. Thomas Becker

    Betrifft das auch Keystores?

    • Shooter-Szene.de

      Thomas Becker Davon gehen wir stark aus, können aber nichts versprechen. Deswegen also unbedingt am 15. März dran denken

    • Maurice Skotschir

      Thomas Becker Soweit ich weiß sollen wirklich nur noch und ausschließlich die beiden Stores „beliefert“ werden.

      Also werden Key Stores auch keine Keys erhalten.

    • Marvin Achilles

      Die Keystores haben schon JETZT nur Uplay/Epic.
      Da bringt es auch nichts, erst am 15.3 dran zu denken, weil das alles schon beschlossene Sache war, als TD2 zum Vorbestellen von Steam/Origin gezogen wurde.
      Amazon verkauft auch nur Uplay/Epic Unlocks und pysikalische Editionen mit Uplay-Key in der Verpackung.

      Hier wird in mancher Hinsicht zu viel falsches Halbwissen gestreut, was schon seit Wochen bekannt ist…

      Shooter-Szene.de hatte eigentlich sogar selbst dazu berichtet und sollte es besser wissen…

    • Thomas Becker

      Marvin Achilles danke für die Antwort. Also kann ich meinen Key ganz normal über einen Keyshop erwerben? Aber eben nur für Uplay!/Epic? Naja…ganz ehrlich? Das Spiel ist doch das gleiche und dann ist es mir relativ egal, über welche Plattform ich es aktiviere/spiele. Ich verstehe diese ganze Diskussion sowieso nicht, zumal ich mir generell nur noch Keys kaufe.

    • Marvin Achilles

      Ich habs mir halt via Uplay geholt, weil es mit dem 20% Rabattcode billiger war, als wenn ich nen Key kaufe (Ultimate Edition)

  6. Björn Schulz

    haben sie doch das main prob gelöst 🙂

    die ganzen „no steam no buy“ heulsusen müssen halt nur am release tag zuschlagen

    • Jens Schröder

      Hat nichts mit Heulsusen zu tun. Es gibt einfach Funktionen die Steam für mich um Längen besser machen als Origin, uPlay und Epic. 😉 Mir ist es egal, dass ich die Launcher im Hintergrund laufen lassen muss. Mir ist es persönlich wichtig das Game in Steam aktiviert zu haben. Community(man mag sagen was man will, aber ich finde die Foren im Steam ziemlich gut)
      Die Statistiken und Archivements sind besser, die Freundesliste habe ich hauptsächlich in Steam.

    • Björn Schulz

      dann kauf es auf steam ^^ hast einen tag zeit, is doch genau was im artikel steht und ich wiederholt habe, oder? 🙂

Hast du was zu sagen?