The Division: Kostenlos am Wochenende!

Habt ihr am Wochenende noch nichts Großes geplant? Dann könntet ihr einmal kostenlos in das Manhatten von The Division abtauchen!

 

Immer wieder bieten Publisher und Entwickler kostenlose Wochenenden an, an denen die Spieler die Gelegenheit haben die unterschiedlichen Titel kostenfrei zu testen. Der Hintergedanke dabei ist natürlich, dass die Spieler so begeistert sein werden, dass man sich kurzerhand dazu entschließt das Game käuflich zu erwerben.

 

Für das kommende Wochenende hat sich Ubisoft vorgenommen ihren Titel The Division kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Vermutlich steckt dahinter auch zusätzlich die Strategie, nicht nur neue, sondern auch altere Spieler wieder nach Manhatten zu locken. Schließlich hatte The Division in der Vergangenheit teils drastische Senkungen der Spielerzahlen zu verzeichnen gehabt.

 

Vom 4. bis zum 7. Mai heißt es daher: auf nach Manhatten! Das kostenlose Wochenende wird dabei sowohl den PC-Spielern als auch den Konsoleros zur Verfügung gestellt. Bereits um 9 Uhr geht es am 4. Mai los, was auch bedeutet, dass ihr jetzt schon den Store eures Vertrauens besuchen könnt, um das Game herunterzuladen.

 

Ubisoft stellt euch dabei alle Inhalte zur Verfügung, sodass ihr einmal einen Blick auf alle möglichen Dinge werfen könnt. Solltet ihr euch nach Ende der Testphase, was am 8. Mai um 9 Uhr eintreffen wird, dazu entschließen das Spiel zu kaufen, wird euer Fortschritt direkt übertragen, sodass ihr nicht noch einmal alles wiederholen müsst.

 

Die Trial-Version, die es an sich schon gibt und die es ermöglicht The Division maximal sechs Stunden zu erleben oder bis man Level 8 erreicht, wird in dem Zeitraum nicht zur Verfügung gestellt. Erst nach Beendigung des kostenlosen Wochenendes erhält man wieder Zugriff darauf.

 

Dann stürzt euch doch einmal ins Manhatten der Zukunft!

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?