The Division: State of the Game soll verbessert werden

Antatt des typischen State-of-the-Game-Livestreams für The Division, gab Hamish Bode bekannt, das SotG überholen zu wollen, mit Hilfe der Community.

 

Normalerweise gibt es wöchentlich einen Livestream zum State of the Game zu The Division. Dieser fiel aber mehr oder weniger ins Wasser, da es keine wirklichen Neuigkeiten zum Spiel zu hören und/oder zu sehen gab. Auch die Wartungsarbeiten brachten enttäuschenderweise keine Neuerungen mit sich. Allerdings überraschte der Community Developer Hamish Bode mit einem Anliegen. Der Stream solle stärker von der Community beeinflusst werden und viel mehr Bezug zu den Spielern bekommen. Dazu hat Massive eine Umfrage eingerichtet, an der interessierte Spieler teilnehmen können.

 

Inhaltlich geht es um Fragen zur Gewohnheit eines Einzelnen. Beispielsweise, ob man den Stream live auf verfolgt, oder sich im Nachhinein als Aufzeichnung anschaut und wie oft man den SotG verfolgt. Auch, wie man die Streams bisher findet, und wann sie stattfinden sollten. Natürlich lassen sich auch in einem extra Feld eigene Vorschläge einbringen. Eure Meinung scheint den Entwickler wichtig zu sein. Denn ein weiteres Mal wird also die Community von Massive mit in Entscheidungen einbezogen.

 

Wie ist eure Meinung zum derzeitigen State-of-the-Game-Livestream von Massive? Verfolgt ihr die Streams regelmäßig oder habt ihr nennenswerte Vorschläge für die Livestreams?

 

zur Umfrage

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Marvin Achilles

    Also mehr Blah, weniger Fixing? Läuft…
    Ist wie Hartz4 im Sachbearbeiter-Büro…
    Viel blah, aber er weiß auch nichts…
    NEN BEWERBUNGSTRAINING, dann kostet man wenigstens noch mehr.
    EIN PRAKTIKUM, damit man den Job, von dem man aufstockt ganz kündigen MUSS um wieder 100% Hartz4 zu sein…

    Ohne Spaß, so fühlt sich Massive Entertainment mittlerweile an.
    Jobcenter-Logik…

Hast du was zu sagen?