Das Geheimnis ist nun endlich gelüftet worden, bei dem Livestream von Bethesda zu Fallout wurde ein neuer Ableger im bekannten Universum angekündigt, mit dem Titel Fallout 76.

 

Nach fast 24 Stunden Livestream lüftete Bethesda heute das Geheimnis, welches Fallout 76 hervorbrachte. Auf Twitch lief fast ein ganzer Tag ein Livestream des Publishers, der ohne nennenswerte Ergebnisse daherkam. Dies gab viel Zeit für Spekulationen und Gerüchte. Am verbreitetsten war die Annahme, dass man einen neu aufbereiteten, bereits bekannten Titel präsentiert. Die Rede war von einer Anniversary Edition zu Fallout 3 oder einem Remastered für die Nintendo Switch. Auch ein mögliches Fallout 5 oder ein Onlinespiel machten die Runde.

 

Der Trailer, der zu Fallout 76 gezeigt wurde, hinterließ mehr Fragezeichen, als er lüften konnte. Fans stellten daher bereits Annahmen an, die aus dem Trailer hervorgehen könnten. So wird angenommen, dass der Titel im Jahr 2102 spielt, also noch vor dem Erschaffen der Supermutanten und somit 60 Jahre vor den Ereignissen des ersten Teils. Die Feier des Reclamation Day (Wiedereroberungstag) könnte darauf hindeuten, dass es die erste Öffnung eines Vaults überhaupt sein kann. Ob und was davon letztlich stimmt, sollten wir aber in zwei Wochen, zur E3, erfahren. Dennoch verdichten aktuell die Hinweise auf ein Onlinespiel. Ein bekannter Journalist der Seite Kotaku schrieb auf der Website, dass es sich seinen Informationen nach um ein Onlinespiel handle. Auf Twitter legte er nach, dass man sich nicht auf ein Singleplayer-RPG freuen sollte, sonst würde man enttäuscht werden.

 

Auch die Website Polygon betonte einen Schwerpunkt auf Multiplayer-Elementen. Auf Reddit meldete sich zudem ein Insider zu Wort, der behauptet, man wolle sich mit dem Titel auf den Basenbau konzentrieren. Letzteres macht durchaus Sinn, da im Trailer erwähnt wird, die Bewohner des Vault 76 sollen die Welt nach dem Atomkrieg wieder aufbauen. Möglich, dass es sich daher um eine Art Survival-Fallout handelt, das sogar eine Battle Royale-Komponente mit an Bord hat. Was es aber genau wird, wissen wir erst in zwei Wochen.

 

Quelle, Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?