Nun sind die ersten Previews zu Fallout 76 online gegangen und man sieht endlich erstes Gameplay – außerdem sind viele neue Infos bekannt geworden.

 

Endlich gibt es die ersten richtigen Previews zum postapokalyptischen MMO Fallout 76. Dadurch werden auch massig neue Gameplay-Szenen gezeigt. Passend dazu hat Bethesda ein Bild der gesamten Karte veröffentlicht. Bei der veröffentlichten Map handelt es sich um kein besonders tief ins Detail gehende Bild. Viel mehr sieht man die verschiedenen postnuklearen Gebiete und darauf interessante Orte beziehungsweise Gebäude markiert. Insgesamt soll es jedoch die größte und dynamischste Welt im Fallout-Universum sein. Außerdem beantwortete Pete Hines via Twitter einige interessante Fragen von Fans.

 

 

Einer der interessierten Spieler fragte sich, ob man den Loot in Häusern direkt nach einem Neustart wieder dort zu finden ist. Dies verneinte Hines und wies darauf hin, dass die Beute ein Teil der Welt sei. Damit hängt sie nicht an einem einzelnen Spieler ab. Gegenstände erscheinen also erst nach einigen Stunden wieder in der Welt. Eine genaue Zeitspanne gab er aber nicht an. Eine andere Frage dreht sich rund um die eigens erstelle Basis. Die Frage war, was mit der eigenen Basis passiert, wenn man offline ist und ein weiterer Spiele an selber Stelle ein Heim errichtet. Laut Hines würde sich die Basis des ersten Spielers dann im C.A.M.P. befinden und man müsse sich eine neue Stelle suchen. Das solle aber wohl – aufgrund der Größe der Karte – nicht häufig vorkommen. Zudem lassen sich Quests nach dem virtuellen Ableben einfach fortsetzen. Und ein manuelles Speichern ist nicht notwendig. Weitere Antworten auf Fragen findet ihr in der Quelle.

 

Quelle, Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?