Fortnite: Battle Royale ist unheimlich beliebt und dies bestätigen neue Zahlen von Epic Games. Dazu kommt ein neues Map-Update und technische Verbesserungen!

Fortnite: Battle Royale ist eine kostenlose Battle Royale Variante im Gegensatz zu Playerunknown’s Battlegrounds, welches 30 € kostet. Und entsprechend erfreut sich der Modus von Epic Games immer größerer Beliebtheit.

 

Den vielen Spielern will man entsprechend auch in Zukunft ein reibungsloses, flüssiges und gutes Erlebnis bieten. So zum Beispiel sorgt ein kommendes Map-Update, dass die Karte in ihren Biomen besser zu erkennen und unterscheidbar ist.

 

Dazu sorgen technische Veränderungen, speziell das Level-Streaming, dass die Performance des Spiels deutlich besser ist. Denn das Level-Streaming ist eine Technik, die die Welt in verschiedene Teile zerlegt und nur die lädt, die tatsächlich auch für den Nutzer sichtbar sind. Damit stehen den Entwicklern mehr Ressourcen zu, um das Detailreichtum zu verbessern.

 

Im Zuge des aus technischer Sicht großen Updates veröffentlichte man nun neue Zahlen des Battle Royale-Shooters. Und diese sind durchaus beeindruckend. Nach etwa 100 Tagen, seitdem das Spiel veröffentlicht wurde, konnte man schon über 40 Millionen Downloads verzeichnen.

 

Damit wurde der Wert von 30 Millionen vom Dezember bereits weit hinter sich gelassen. Und auch die Zahl der gleichzeitig eingeloggten Spieler von 1,3 Millionen Spieler konnte einmal mehr getoppt werden. Aktuell soll laut Epic Games dieser Wert bei über 2 Millionen liegen. Ein enormer Zuwachs.

 

Das größte Battle Royale des Westens?

Lead System Designer Eric Williamson sagte gegenüber der Eurogamer, dass „einige im Büro schon sagen hey, wir könnten das größte Battle Royale Spiel im Westen werden, was verrückt wäre. Einige sagen, dass wir das größte und meist gespielte Spiel im Westen werden könnten.“

 

Playerunknown’s Battlegrounds liegt noch deutlich über Fortnite und kann mit über 3,2 Millionen gleichzeitig eingeloggten Spielern noch jede Konkurrenz nicht mal im Windschatten wähnen. Dazu lassen sich jedoch die Zahlen von Fortnite: Battle Royale kaum vergleichen.

 

Denn nicht nur ist Fortnite: Battle Royale ein kostenloser Shooter, welcher auf Xbox One, PlayStation 4 und PC veröffentlicht wurde und alle Zahlen zusammenfasst. Dazu kommt, dass das Spiel nicht auf Steam und somit auch nicht die PC-Zahlen gegenübergestellt werden können.

 

Dass sich Epic Games den Titel des größten Battle Royale-Spiels im Westen sehr sicher scheint, könnte daran liegen, dass PUBG fast die Hälfte seiner Kunden in China hat. Zieht man den Wert des Reiches der Mitte ab, könnten vielleicht PUBG und Fortnite sehr nah beieinanderliegen. Darüber lässt sich jedoch nur spekulieren.

the author

Über mich gibt es nicht viel zu erzählen. 20 Jahre jung, passionierter Gamer seit 17 Jahren und schreibe für mein Leben gerne. Mache mein Abi in VWL und strebe ein Studium in Medienkommunikation an. │

Facebook Kommentare:


12 Readers Commented

Join discussion
  1. Thomas Franke

    Chris Thöne,Chiller Sergo

  2. Mathias Ehrhardt

    Haha scheiß auf PUBG. Fortnite ist 1000 mal besser. 😍

    • Tobi Miksch
      Tobi Miksch on 17. Januar 2018

      Für Kids stimme ich dir zu 🙂

    • Mathias Ehrhardt

      Haha nein. Ich finds irgendwie cooler. Natürlich weil es auch nen guten pve Modus hat. Ich mag dieses Battle Royale Ding eigentlich überhaupt nicht. Aber wenn’s umsonst ist warum nicht?

    • Kenny Keinert

      Is halt was für die ganze Familie, könnte mir das ganze auch aufn Nintendo vorstellen :-))

    • Björn Schulz

      lol, steht nicht auf battle royal und will die games beurteilen… meine eier…. sagt eigentlich genug aus.

    • Mathias Ehrhardt

      Björn Schulz bist n ganz schlauer ja? Wenn man nicht seine Eier wie du wahrscheinlich am Kinn tragen würde könnte man auch denken das ich trotzdem beide Spiele gespielt habe 😑 man man man

  3. Björn Schulz

    witzig wenn man an für sich nur ne idee klaut, und dann anfängt zu denken man könnte besser werden als das original 😛

    hat bei WoW ja auch so gut geklappt mit den ganzen „WoW killern“ *hust*

Hast du was zu sagen?