Homefront: Abstürze und andere Probleme beheben

Homefront: The Revolution ist auf dem Markt. Während die einen sich problemlos ins Geschehen stürzen können, haben andere mit unterschiedlichen Problemen zu kämpfen.

 

Niemand ist perfekt und genau das trifft auch in der Spieleindustrie zu. Nachdem sich die Entwickler von Homefront: The Revolution bewusst gemacht haben, dass ihr Titel mit einigen Performance-Problemen zu kämpfen hat, gibt es auch noch andere Dinge, die den Spielspaß des ein oder anderen Spielers trüben dürfte. Wir haben die häufigsten Probleme und einige Lösungen für euch zusammengetragen.

 

Abstürze

 

Bevor ihr euch zunächst die Vorschläge anschaut, gilt es natürlich die beiden wichtigsten Dinge von vorneherein zu überprüfen. Dazu zählt zum einen das Überprüfen der Systemanforderungen. Solltet ihr einen Rechner besitzen, der eigentlich nicht damit mithalten kann, dürfte die Lösung auf der Hand liegen. Ansonsten sollte man noch einen Blick auf die Treiber werfen und schauen, ob sie sich alle auf dem neusten Stand befinden. Das sollte hoffentlich die Abstürze des Spiels reduzieren und verschwinden lassen.

 

Eingefrorener Download

 

Ihr wollt das Spiel herunterladen, aber irgendwie will es trotzdem nicht gehen? Vergewissert euch zunächst, dass ihr auch mindestens 38GB freien Speicher zur Verfügung habt und das Spiel auch dort installiert wird, wo der Platz existent ist. Öffnet nun den Task Manager und prüft, ob die Nutzung der Disk auch aktiv stattfindet oder nicht. Ist sie das, dann braucht ihr lediglich zu warten. Falls nicht, solltet ihr euer Antivirenprogramm kurzzeitig ausschalten und das Spiel erneut installieren.

 

Kein Sound

 

Ihr seid im Spiel drin, aber könnt keinen Sound der Revolution hören? Dann befolgt folgende Schritte:

 

  1. Öffnet das Kontrollpanel (Systemsteuerung) von Windows
  2. Begebt euch zu den Soundeinstellungen
  3. Geht dort auf konfigurieren und stellt einen 2.1 Stereo Sound ein, um jeglichen Tonverlust zu vermeiden.

 

„Failed to Tun Install Script“ Fehler

 

Begegnet ihr diese Fehlermeldung, solltet ihr Microsoft visual C++ redistributable 2005 neu installieren.  Ansonsten bietet es sich auch noch an ein Windows Update zu machen. Danach sollte hoffentlich alles funktionieren.

 

„Missing Executable“ Fehler

 

Dieses Problem dürfte insbesondere diejenigen treffen, die das Spiel vorgeladen hatten und nun eine Fehlermeldung erhalten haben. An sich müsste das Problem eigentlich schon gefixt sein. Sollte es bei euch trotzdem nicht klappen, bietet sich folgender Lösungsweg an:

 

  1. Schließt Steam.
  2. Geht zu eurem Steamordner und löscht dort die Appcache Datei.
  3. Startet euren PC neu.
  4. Beendet eure Firewalls, Antivirenprogramme, etc.
  5. Startet Steam neu und wartet, bis das Programm etwaige Downloads, etc. gemacht hat.
  6. Wenn alles fertig ist, könnt ihr wieder alles aktivieren und das Spiel starten.

 

Die Entwickler sitzen bereits daran neue Patches zu entwickeln, um sie im Nachhinein veröffentlichen zu können. Im schlimmsten Fall muss man sich also bis dahin gedulden. Wir hoffen, dass euch diese genannten Lösungen zumindest ansatzweise weiterhelfen konnten.

 

Welche Probleme habt ihr noch?

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?