Entlassungen bei Hangar 13 offiziell bestätigt

Beim Entwicklerstudio von Mafia 3, Hangar 13, mussten einige Leute ihre Posten räumen und wurde entlassen. Wieso, weshalb und warum erklärt nun der Publisher.

 

Hangar 13 ist das Entwicklerstudio hinter dem Titel Mafia 3. Doch nicht zuletzt der Misserfolg mit dem Titel hat nun Konsequenzen. Denn zahlreiche Mitarbeiter mussten nun ihre Posten räumen und wurden gekündigt. Bisher gab es noch keine offizielle Bestätigung oder Informationen. Auf eine Kotaku-Anfrage reagierte aber nun der Publisher 2K Games und bestätigte diesen Schritt offiziell. Passend dazu gibt es auch eine Erklärung, die diesen Schritt rechtfertigen. So seien die Entlassungen nötig gewesen, um Ressourcen für zukünftige Projekte nutzen zu können.

 

 

Laut 2K würden die Kündigungen aber keine Auswirkungen auf aktuelle Projekte des Entwicklerstudios haben. Dem Publisher sei die Entscheidung nicht leicht gefallen und man werde die betreffenden Personen unterstützen. Sie werden zusammenarbeiten um andere Jobs im Unternehmen finden zu können. Bei Vollendung von Mafia 3 besaß Hangar 13 noch eine Größe von 150 Mann. Wie viele Leute nun gehen mussten und wie viele noch beim Studio verbleiben, ist nicht bekannt. Dazu will der Publisher auch keine Aussagen treffen. Laut Insidern soll es sich dabei aber um einen größeren Anteil handeln. Die letzten Arbeiten des Studios waren eher Prototypen, die auf das nächste Projekt hinarbeiten.

 

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Georgij Gesh
    Georgij Gesh on 18. Februar 2018

    😱😱😱

Hast du was zu sagen?