Overwatch: Twitch zahlt für Exklusivrechte

Twitch und Activision Blizzard sind für den Shooter Overwatch einen Deal eingegangen, der der Streaming-Plattform Exklusivrechte einräumt.

 

Der Entwickler und Publisher von Overwatch, Activision Blizzard, hat einem enormen Deal für den Shooter zugestimmt. Ganze 90 Millionen Dollar lässt sich Twitch die Exklusivrechte kosten. Dabei geht es um die Rechte an den Übertragungen der Overwatch-League. Die nächsten zwei Jahre wird die Liga also nur beim Amazon-Unternehmen zu sehen sein. Die Meldung wurde noch vor dem Start bekanntgegeben. Denn die Overwatch-League soll bereits in Kürze starten. Damit geht Twitch vom jährlichen Volumen her den größten Deal der Gaming-Geschichte ein. Mit 45 Millionen Dollar jährlich.

 

 

Lediglich die Partnerschaft von BamTech und RiotGames bietet ein insgesamt höheres Volumen. Dort ging es um insgesamt 300 Millionen Dollar, allerdings zieht sich dieser über sieben Jahre und kostet so jährlich „nur“ 42 Millionen Dollar. Ziel ist es für Twitch und Activision Blizzard jedoch auch die Popularität des Titels zu steigern. Bisher liegt Overwatch noch weit zurück, im Vergleich mit anderen eSports-Titeln. Wer Interesse daran hat, die Matches zu verfolgen, kann dies bereits am 11. Januar 2018 tun. Um 13 Uhr startet die Liga offiziell und läuft dann bis Ende Juni diesen Jahres. Die besten Teams werden dann am Finale, das Ende Juli stattfindet, eingeladen.

 

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?