Hellbreaker: Nun auf Steam verfügbar

Auf Steam ist seit kurzem ein neuer First-Person-Shooter erhältlich, der auf den Namen Hellbreaker hört und von den Indieentwicklern Virhex stammt.

 

Seid ihr auf der Suche nach ein wenig Abwechslung in eurer Spielebibliothek? Dann stellen wir euch heute einmal einen Titel vor, der erst kürzlich auf Valves Vertriebsplattform Steam erhältlich ist und den Namen „Hellbreaker“ besitzt. Dahinter verbirgt sich ein First-Person-Shooter, der einem ziemlich simplen Prinzip folgt.

 

So wie man es von älteren Titeln gewohnt ist besitzt ihr in Hellbreaker die Aufgabe gegen eine Reihe von Horden von Monstern anzutreten. Dabei müsst ihr nicht nur die ganzen Gegner mit eurer Waffe erledigen, sondern parallel auch ein Rennen gegen die Zeit starten. Das Scoring-System, welches eure Punkte zusammenrechnet, richtet sich bei seiner Zählung nämlich an die Zeit, die ihr für das Beenden des Levels benötigt habt, an die getöteten Monster und den Schaden, den ihr selbst erhalten habt.

 

 

Es gibt keinen Recoil und Nachladen müsst ihr auch nicht. Folglich könnt ihr euch pausenlos durch die Level durchschießen. Dabei werdet ihr auf unterschiedliche Monster stoßen, die sich unter anderem durch ihre Höhe an Lebenspunkten voneinander unterscheiden. Welche Strategie ihr demnach verfolgen werdet, um das Level mit einem möglichst hohen Score zu beenden, bleibt euch überlassen.

 

 

Möchtet ihr euch die Level jedoch auch einmal in Ruhe ansehen, könnt ihr in den „Deadline“ Modus wechseln. Hier deuten die Entwickler darauf hin, dass der Modus sich lohnen könnte, um beispielsweise Geheimnissen auf die Schliche zu kommen. Spezifischer ist man an dieser Stelle jedoch nicht geworden. Zusätzlich könnt ihr eurer eigenen Kreativität im Level Editor freien Lauf lassen.

 

Hier habt ihr die Möglichkeit auf eine ziemlich leichte Art und Weise nicht nur das Level, sondern auch die Monster, die Waffen und Pickups zu gestalten. Ihr verfügt also die Macht über alle möglichen Features, sobald ihr mit dem Kreieren eines Levels loslegt.

 

Hellbreaker kostet auf Steam 7,99€. Wenn ihr jedoch von dem noch aktuellen Angebot Gebrauch machen wollt, könnt ihr euch den Titel bereits für 5,99€ holen. Also schlagt zu! Oder ist das Spiel nichts für euch?

 

zu Steam

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?