Overwatch: Deathmatch und neue Map auf dem PTR

Auf dem PTR von Overwatch kann man ab sofort zwei neue Modi ausprobieren: Deathmatch und Team-Deathmatch. Außerdem gibt es zahlreiche Änderungen.

 

Seit dem heutigen Tage gibt es zwei neue Modi auf dem PTR-Server von Blizzard’s Overwatch. Wer keine Lust mehr hat, ständig einen Punkt zu verteidigen oder einen Payload zu eskortieren, der kann sich nun im Deathmatch und Team-Deathmatch mit anderen Spielern im direkten Gefecht messen. Dazu wird eine neue Map hinzugefügt, die den Namen Château Guillard trägt. Dazu gleich mehr.

 

Im Deathmatch, wo es ein Gefecht Mann gegen Mann (oder Frau, Roboter usw.) ist, treten 8 verschiedene Spieler gegeneinander an. Das Ziel ist es, als erster 20 Punkte zu erreichen. Für jeden Kill erhält man einen Punkt. Erledigt man sich jedoch selbst, zum Beispiel wenn ihr euch mit Tracers Bombe selbst den Garaus macht, verliert ihr einen Punkt.

 

Ähnlich sieht es im Team-Deathmatch aus. Hier kontrahieren sich jeweils 4 Spieler in zwei Teams gegeneinander, um im Team als erstes die 30 Punkte zu erreichen. Besonders in diesem Modus ist, dass ein Spieler, der Wiederbelebt wird, offiziell nicht gestorben ist. Heißt, dass das Gegnerteam seinen Punkt für den Kill bei einem Resurrect wieder verliert.

 

Widowmakers Zuhause „Château Guillard“

Der Modus wird auf uns bereits 12 bekannten Maps gespielt. Auf einigen aber, wie zum Beispiel auf Schwarzwald, Necropole, Ecopoint: Antarktis und Castillo, kann man nur im Team spielen. Diese wurden von Blizzard speziell für den Modus noch einmal angepasst. Château Guillard wird dabei die eine gänzlich neue Karte sein, auf der sich nur ein Team-Deathmatch austragen lässt. Die Karte ist dabei das Zuhause der Talon-Agentin Widowmaker. Das Château Guillard wahr die frühere Residenz ihrer Familie, welche aber im Laufe der Zeit an Macht und Reichtum nach der Revolution verlor.

 

Neben der neuen Karte und den Modi gibt es auch zahlreiche weitere Änderungen, wie den von vielen Junkrat-Spielern ersehnten Buff. Das Ripp-Tire ist num zum Beispiel um ganze 30% schneller als zuvor. Aber auch Roadhog erhält einen Buff, er kann sich nun im Laufen heilen und nimmt dabei 50% weniger Schaden.

 

Die gesamten Patchnotes mit allen Änderungen gibt es hier auf Englisch.

the author

Schon mit drei Jahren auf dem Schoß meines Vaters den Flugsimulator 2000 gespielt, mit fünf Jahren hatte ich bereits meinen ersten, eigenen PC. Gaming war schon immer mehr für mich als ein Hobby. Ob Simulatoren wie Die Sims, Strategie wie Age of Empires, Racing wie Need for Speed, MMORPGs wie World of Warcraft oder Shooter von CoD, Battlefield, Far Cry oder ja, sogar bis zu Combat Arms - Ich bin einfach ein Freak was Gaming angeht!

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?