In absehbarer Zeit wird es für alle Spieler die Möglichkeit geben, Custom-Games zu erstellen, denn bisher konnten lediglich ausgewählte Partner diese Möglichkeit nutzen. Doch in Zukunft könnte sich das Ganze nochmal ändern.

 

In PUBG haben bestimmte Partner bereits seit längerem die Möglichkeit, auch Custom-Games zu erstellen und Nutzer dazu einzuladen. Unter anderem deswegen funktionieren auch Turniere oder Wettbewerbe wie „BAAL“ seit geraumer Zeit. Die Einstellungsmöglichkeiten sind dabei weitreichend und so kann auch das Gameplay verändert werden. Auf den Test-Servern von Playerunknown’s Battlegrounds steht diese Möglichkeit nun erstmals für alle Spieler zur Verfügung. Das könnte sich in der Zukunft jedoch wieder ändern.

 

Denn in einem Blog-Eintrag sprachen die Entwickler über die benutzerdefinierten Spiele. So kann sich die PUBG Corp vorstellen, dass die Custom-Games kostenpflichtig werden können. Der Grund dafür ist einfach, denn diese Partien brauchen eine Menge Ressourcen. Während der Beta ist dies halb so wild, später, wenn aber alle Spieler Zugriff darauf bekommen, würde man wichtige Ressourcen blockieren. Die Funktion soll ihre Qualität behalten und genau das möchte man sicherstellen. Bisher ist aber noch keine Entscheidung bekannt. Im Laufe der kommenden Wochen möchte das Studio allerdings weitere Informationen teilen. Und dann werden wir sicherlich auch wissen, ob wir nochmal für PUBG in unser Portemonnaie greifen müssen.

 

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


5 Readers Commented

Join discussion
  1. Dennicio Del Toro

    Könnten? Ich glaub das is so sicher wie das Amen in der Kirche. Die schröpfen wos nur geht.

  2. Paul Dulas

    Find ich eigentlich nicht schlecht, wenn es jeder machen kann dann gibt es bald Millionen Server mit maximal 2 Spielern. So kann jeder der einen eigenen Server haben will sich einen mieten und Gut ist

  3. Martin Oeler

    Ich denke nicht dass ich noch mehr für das Game ausgebe als den Kaufpreis, erstmal sollte die Performance stimmen! Und eine Killcam für die One sollte auch implementiert werden!

Hast du was zu sagen?