PUBG erhält chinesischen Konkurrenten

Playerunknown’s Battlegrounds, oder kurz PUBG, bekommt demnächst Konkurrenz von einem großen Spiele-Unternehmen aus China.

 

Der chinesische Gigant Tencent hat vor, einen Konkurrenten für PUBG zu veröffentlichen. Fokus des Titels, das den Namen Europa trägt, sollen ebenfalls Schlachten mit bis zu 100 Spielern sein. Doch die Chinesen haben sich auch etwas Besonderes ausgedacht. So findet das Spektakel auf einer exotischen Insel statt, die mit dynamischem Wetter-System und zerstörbarer Umgebung daherkommt. Die Steam-Seite ist leider nicht in Englisch verfügbar und es gibt noch keine expliziten Tags, dass es nach Europa kommen soll. Allerdings lassen die Tags „Massively Multiplayer, Action, Shooter, Survival“ darauf schließen, dass es sich um einen Konkurrenten von Bluehole’s Battle Royale-Spiel handelt.

 

 

Man hat auch schon einen ersten Trailer veröffentlicht. Darin wird klar, wie sehr sich die zerstörbare Umgebung von den anderen Battle Royale-Titeln abhebt. So ist es möglich, Lichter auszuschießen und die Umgebung so zu verdunkeln. Auch schwere Betonblöcke lassen sich mit einigen Schüssen dem Erdboden gleich machen. Durch das dynamische Wetter muss man stets seinen Spielstil an die Gegebenheiten anpassen. Ähnlich, wie das bereits bei PUBG mit dem Nebel der Fall ist. Europa soll im nächsten Jahr starten, bisher aber nur in China. Ein Release im Westen scheint aber möglich, da das Genre extrem beliebt ist. Es könnte allerdings auch sein, dass Tencent und Bluehole bald nicht mehr gegeneinander konkurrieren. Die Chinesen sind nämlich dabei, Bluehole zu kaufen.

 

 

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de

Facebook Kommentare:


11 Readers Commented

Join discussion
  1. Kevin Smith
    Kevin Smith on 28. November 2017

    Vanessa Matsuoka Jasii Abarai Tugay Öztürk

  2. Stephan Kramwink

    Kim Rehbehn

  3. Thomas Franke
    Thomas Franke on 28. November 2017

    Chris Thöne

  4. Erik Fischer
    Erik Fischer on 28. November 2017

    Hans Fischer

  5. Jens Schröder
    Jens Schröder on 28. November 2017

    Konkurrenz? War da nicht die Rede davon, dass Tencent die Rechte kauft und eine Version nach chinesischen Richtlinien online bringen will?

  6. Sascha Briese
    Sascha Briese on 27. November 2017

    Frank Schonegg Mario Sablotny Michael Schonegg

  7. Maximilian Stocker

    WELCOME TO THE RICE FIELDS MOTHERFUCKERS!

  8. Björn Schulz
    Björn Schulz on 27. November 2017

    playel unknown!

Hast du was zu sagen?