PUBG: Weiterer Verkaufsmeilenstein erreicht

Die Entwickler von PUBG können sich über einen neuen Erfolg freuen! Auf dem PC gibt es einen weiteren Meilenstein, der sich durch die verkauften Kopien ausdrückt.

 

Es tut sich viel bei PUBG, doch insbesondere in den vergangenen Wochen waren die Ereignisse tendenziell negativer Natur. So ist es beispielsweise Epic Games gelungen den Titel auf Steam vom Thron zu stoßen, dass sich Fortnite: Battle Royale über größere Beliebtheit erfreuen kann. Zusätzlich existiert weiterhin das massive Problem, dass PUBG von Cheatern regelrecht durchlöchert wird und auch die Zukunft in dieser Richtung weiterhin nicht sonderlich rosig aussieht.

 

Doch nach all dem ganzen hin und her dürfen sich die Entwickler zur Abwechslung auch mal wieder über einen neuen Meilenstein freuen. Nachdem PUBG bereits auf der Xbox große Erfolge verzeichnete und viele Spieler ihre Freude an den Titel fanden, geht es auf Steam damit weiter. So besagen die aktuellen Zahlen, dass sich das Spiel mittlerweile über 30 Millionen Mal verkauft wurde.

 

 

Diese Zahl dürfte dem ein oder anderen vermutlich nicht fremd erscheinen, denn Ende des vergangenen Jahres konnte PUBG bereits die 30 Millionen Marke knacken – allerdings unter der Mitberücksichtigung der Verkäufe, die auf der Xbox suggeriert werden konnten. Diesmal beschränken sich die Werte vollständig auf die PC-Spieler.

 

Fraglich bleibt an dieser Stelle allerdings, ob es sich tatsächlich um neue Spieler handelt oder nicht die Cheater dahinter stecken. Schließlich wurden alleine im Januar eine Million von ihnen gebannt. Und dass Cheater sich nicht zu schade sind neue Accounts zu erstellen, um mit ihren Machenschaften weitermachen zu können, sollte ebenso kein Geheimnis sein.

 

Trotz dessen gratulieren wir den Entwicklern an dieser Stelle für den Meilenstein  und wünschen ihnen weiterhin viel Glück bei der Bekämpfung der Cheater!

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?