Die seit knapp einem Monat mit Operation Grim Sky eingeführten neuen Operator von Rainbow Six Siege erhalten einige Anpassungen.

 

Mit der vor Kurzem gestarteten Operation Grim Sky fanden neben zahlreichen Neuerungen wie üblich auch neue Operator ihren Weg in das Spiel. Neben Maverick der ein durchaus interessanter Angreifer ist, erhielten die Verteidiger mit Clash den ersten Operator mit einem Schild. Neben der Tatsache, dass das Balancing von Schild Operatoren schon immer ein kritisches Thema war, ist die neue Verteidigerin ebenfalls nicht gut ausgebalanced. Was genau Ubisoft mit dem neuesten Patch an Änderungen für Clash einführt, erfahrt ihr hier bei uns.

 

 

Der größte Kritikpunkt an ihr war der viel zu schnelle Wechsel zwischen dem schützenden Schildmodus und der Waffe. Da dieser lediglich 0,5 Sekunden betrug, konnte sie andere Operator mit Leichtigkeit ausschalten, bevor diese überhaupt eine Chance zur Gegenwehr hatten. Doch darüber hinaus trifft sie der Nerfhammer noch etwas härter. Ihre Fähigkeit zur „Crowd Control“ oder zu Deutsch „Kraut Kontrolle“ wird ebenfalls eingeschränkt. So dauert es nun bis zum vollen aufladen der Batterien satte zwei Sekunden länger. Darüber hinaus sind betäubte Angreifer nun nur noch 0,5 anstatt wie vorher 1,5 Sekunden lang verlangsamt.

 

 

Mit diesem Nerf reagiert Ubisoft auf die massive Kritik an der neuen Verteidigerin, die durch ihre Fähigkeiten eine zu offensive Spielweise ermöglichte. Ob der neue Angreifer Maverick ebenfalls angepasst wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Doch einige Anpassungen wären auch bei ihm und seinem Gadget nötig.

 

 

Was haltet ihr von den Änderungen?

 

Quelle

the author

Fan von Shootern seit Star Wars Battlefront 2. Dabei geht natürlich nichts über die Mass Effect und Halo Spiele. Ansonsten wird halt alles gezockt was interessant aussieht und vielleicht noch nicht all zu bekannt ist.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Christoph Schröter

    Kraut Kontrolle? 😝

Hast du was zu sagen?