PUBG: 8 Millionen Verkäufe, 700.000 Spieler gleichzeitig und Partnerschaft mit Microsoft!

Ist Playerunknown’s Battlegrounds noch zu stoppen? Das Spiel bricht weitere Rekorde und bestätigt noch einmal die offizielle Partnerschaft mit Microsoft. 

 

Wurde eigentlich schon einmal erwähnt, dass Playerunknown’s Battlegrounds ein erfolgreiches Spiel ist? Vermutlich schon gefühlte zehn Millionen Mal. Man mag es ja kaum noch hören. Doch die Erfolgswelle schwappt weiter und für Bluehole’s Battle Royal Shooter bedeutet dies: weitere Rekorde.

 

Wer auf Steamspy hin und wieder unterwegs ist, dürfte bemerkt haben, dass Playerunknown’s Battlegrounds schon die 7 Millionen Marke geknackt hat. Doch da es sich bei Steamspy um Hochrechnungen handelt, sind diese Zahlen immer ohne Gewähr. Laut der Seite gibt es eine Differenz von ±73.000. Doch auf der Pressekonferenz von Microsoft war nicht nur die neue Konsole ein Thema, sondern auch Battlegrounds. Unter anderem wurden einige neue Meilensteine bekannt gegeben. So soll Playerunknown’s Battlegrounds entgegen der Hochrechnung von Steamspy sogar deutlich mehr Einheiten schon verkauft haben; 8 Millionen! Es ist noch gar nicht so lange her, da waren es 5 Millionen Einheiten!

 

Dazu konnte man fast einen weiteren Rekord feiern, Playerunknown’s Battlegrounds hat die Anzahl von gleichzeitigen Spielern von 600.000 überschritten und konnte einen Peak von 699,231 erreichen. Es fehlten also nur 800 weitere Spieler für die 700.000er Marke. Battlegrounds ist damit auf dem besten Weg, DOTA 2 von dem Thron zu stoßen… Als erstes Nicht-Valve Spiel überhaupt. Noch ist es ein wenig bis dorthin. Jedoch könnte sich dies schon sehr bald ereignen.

 

[Anm. der Red.: In einer früheren Version gab es einen inhaltlichen Fehler, dass PUBG den Rekord geknackt hat, dann aber nur beinah 700.000 Spieler online waren. Wir haben dies korrigiert.]

 

Partnerschaft mit Microsoft

Dass Bluehole und Microsoft irgendwie zusammen arbeiten, war schon seit der E3 klar. Doch nun wurde es noch einmal offziell. Sobald Playerunknown’s Battlegrounds für die Konsolen veröffentlicht wird, dann wird dies nur die Xbox One sein, nicht die PlayStation 4. Zumindest zum Beginn. Es wurde nicht deutlich, ob es sich nur eine Zeitexklusivität handelt, oder man für immer die Publishing-Rechte gesichert hat. Bedenkt man die Anzahl an PlayStation 4-Spieler, wäre es kein kluger Schritt, nur auf der Xbox zu veröffentlichen.

 

Für PC-Spieler ändert sich bisweilen nichts. Ihr müsst euch also nicht Sorgen machen, demnächst Playerunknown’s Battlegrounds vom Windows Store downloaden zu müssen.

 

the author

Schon mit drei Jahren auf dem Schoß meines Vaters den Flugsimulator 2000 gespielt, mit fünf Jahren hatte ich bereits meinen ersten, eigenen PC. Gaming war schon immer mehr für mich als ein Hobby. Ob Simulatoren wie Die Sims, Strategie wie Age of Empires, Racing wie Need for Speed, MMORPGs wie World of Warcraft oder Shooter von CoD, Battlefield, Far Cry oder ja, sogar bis zu Combat Arms - Ich bin einfach ein Freak was Gaming angeht!

Facebook Kommentare:


5 Readers Commented

Join discussion
  1. Yves Müller

    Mar Vel 700k ?! desshalb braucht man momentan 20 anläufe um einem match beizutreten is ja klar das die server da überlastet sind😂

  2. Fabio Koch
    Fabio Koch on 21. August 2017

    Basti Schulz

  3. Pascal Nuketoast

    Dazu konnte man einen weiteren Rekord feiern, beinah hat Playerunknown’s Battlegrounds die Anzahl von gleichzeitigen Spielern von 600.000 verfehlt,

Hast du was zu sagen?