Review: DX Racer 1 von -Mai 28th, 2016 at 9:21 pm

Pro

  • Hohe Rückenlehne
  • Integrierte Kopfstütze
  • Kissen im Lenden- und Nackenbereich
  • Gasdruck Dämpfer
  • Armlehnen höhenverstellbar
  • Nylonfußkreuze mit Doppelsicherheitsrollen
  • Gleitet angenehm über den Boden
  • Stabiler Stahlrohrrahmen
  • TÜV-geprüft
  • Ideal für langes Sitzen
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Rückenlehne neigbar
  • Hohe Qualität und Verarbeitung

Contra

  • Für manche Schreibtische evtl. zu niedrig
  • Synthethischer Geruch der jedoch schnell verfliegt

Der DX Racer 1 kommt mit einem satten Preis um die Ecke, kann diesem aber in allen Belangen gerecht werden und sollte für Gamer und Personen, die lange am Rechner sitzen, ein Muss sein.

DX Racer ist die Firma, die sich in den letzten Jahren immer öfter als Sponsor großer Turniere, YouTuber und Streamer gezeigt hat. Doch was kann der DX Racer 1 wirklich?

 

Es gab kaum größere eSports-Turniere, auf denen man keinen Gaming-Stuhl von DX Racer fand. Egal, ob Profi-Zocker oder ambitionierter Nichtskönner, sie alle saßen auf den Stühlen mit den farblichen Akzenten. Es wird also Zeit, sich selbst ein genaues Bild von diesen preislich hoch angesetzten Stühlen zu machen. Der DX Racer 1 ist nun bereits einige Zeit im Dauereinsatz, genügend Zeit also, um sich einer kleinen Review über den Stuhl zu widmen und einen kleinen Erfahrungsbericht zu veröffentlichen. Als passionierter Vollzeitnerd hat man bestimmte Ansprüche an das Gerät unter dem Allerwertesten. Kann der DX Racer 1 also seinem Preis gerecht werden?

 

Design und Verarbeitung

 

Der erste Eindruck macht’s.

Der erste Eindruck des DX Racer ist wahnsinnig gut. Wenn man nicht wüsste, dass man sich gerade einen Gaming-Stuhl gekauft hat und die Rollen außer Acht lässt, könnte man meinen, man habe sich eine Rennschale für sein neues Sportauto gekauft.

 

Kein Wunder, denn die Firma kommt ursprünglich aus der Automobilzulieferer- und Rennsportbranche.  Der erste Eindruck vermittelt, dass alles alles wahnsinnig gut verarbeitet aussieht, der Stuhl ein sehr ansprechendes Design bietet, bei dem die farblichen Akzente an den richtigen Stellen zu finden sind und nicht übermäßig ins Auge springen. Hat man den Stuhl zusammengebaut, was jeder noch so handwerklich unbegabte Jugendliche alleine in knapp 15 Minuten schafft, kann man sich das Werk in voller Pracht zu Gemüte führen.

 

DX Racer 1

 

Ist man fertig mit dem Bewundern, stürzt man sich direkt auf den Stuhl und fängt an, an den ganzen Funktionen des Stuhls herumzuspielen. Höhe des Stuhls, Position der Armlehnen und Winkel der Rückenlehne, zudem noch die Kissen an den richtigen Stellen positionieren und schon steht einem die Nacht zur Verfügung, ohne Probleme mit dem Rücken oder der aktuellen Sitzposition zu haben. Der Stuhl gleitet wunderbar über den Boden und man hat keinerlei Schwierigkeit, die Position des Stuhls zu wechseln. Auch quietscht und knarrt nichts, sodass man sich beim Sitzen sofort wohlfühlen kann, ohne nervige Geräusche wahrnehmen zu müssen.

 

Funktionen

 

Der DX Racer 1 kommt mit Funktionen daher, die ein Mix von normalen Bürostühlen und Liegen darstellen. Zum Einen lässt sich natürlich die Höhe des Sitzes beeinflussen, sodass man ungefähr 42 bis 52 cm über dem Boden sitzen kann. Hinzu kommt, dass man die Höhe der Armlehnen verändern kann, dies geschieht über einen kleinen Hebel an den Seiten der jeweiligen Lehne. Man hat keinerlei Probleme, die Höhe zu verstellen, denn die Lehnen klinken einfach hörbar ein. Die Armlehnen sind dabei in acht Stufen höhenverstellbar. So hat die Person auf dem Stuhl immer die volle Kontrolle über die Höhe. Dies schließt somit einen wichtigen Punkt aus: eine unbequeme und verspannte Sitzposition. Nichts ist ärgerlicher als ein Stuhl, der Dank der zu hohen Armlehnen nicht unter den Schreibtisch passt.

 

DX Racer 1

 

Über einen kleinen Griff an der Seite, zwischen Rücken- und Armlehne befindet sich ein kleiner Hebel, der angehoben werden kann. Tut man dies, lässt sich die Rückenlehne entweder in eine 90 Grad-Position bringen, sodass man steif sitzt, oder eben ein gutes Stück nach hinten, sodass man hier perfekt liegen kann. Kein Wunder also, dass bereits viele Spieler davon berichtet haben, dass sie in ihrem DX Racer 1 eingeschlafen sind und die ganze Nacht auf ihm verbracht haben. Da bietet es sich doch glatt an, den Stuhl für eine LAN-Party zu empfehlen, auf denen Betten meistens Mangelware sind.

 

Komfort

 

Rückenschmerzen adé!

Kommen wir zum Komfort. Wie bereits angeschnitten ist der DX Racer 1 eine reine Wohlfühloase. Man sitzt wirklich immer bequem auf der Sitzfläche und besonders Dank der Polster im Lenden- und Nackenbereich gibt es wohl kaum Beschwerden.

 

Auch nach vielen intensiven Sessions bleibt das Gefühl, sich wohlzufühlen, erhalten. Seine Position im Sitz muss man nur selten bis überhaupt nicht wechseln, da man nie das Gefühl bekommt, man säße unbequem. Auch Wochen nach der Anschaffung bleiben die Polster fest, aber dennoch bequem. War man vorher – nicht so – stolzer Besitzer eines popligen Bürostuhls, weiß man, wie sich eine ausgelutschte Sitzfläche anfühlt, nicht so bei diesem Exemplar. Der DX Racer 1 bietet eine perfekte Mischung aus Komfort und Sportlichkeit.

 

Durch die anpassbare Rückenlehne kann man sich seine Wohlfühlposition aussuchen und bei Bedarf sogar nach hinten klappen und einfach schlafen, wenn der Weg zum Bett mal zu weit sein sollte. Durch die robuste Bauweise hat der Benutzer des Stuhls nie das Gefühl, dass der Stuhl nachgeben könnte. Durch die Unterstützung der Kissen erhält die Wirbelsäule sowie die Nackenmuskulatur ein wenig Unterstützung für die perfekte Position im Sitz. Wenn ihr einmal in diesem Wunder von Gaming-Stuhl gesessen habt, wollt ihr definitiv keinen anderen Stuhl mehr in euer Leben lassen! Langen Gaming-Sessions steht also nichts mehr im Wege.

 

DX Racer 1

 

Wer es von euch übrigens etwas fetziger oder noch bequemer im Nackenbereich mag, der kann zum Einen auf farblich geprägte Rollen setzen, die jedoch extra erworben werden müssen. Zum Anderen lässt sich ebenfalls noch zusätzlich ein Nackenpolster in U-Form anschaffen. Es wird also für jeden Geschmack etwas dabei sein, sodass jede Person ihre perfekte Komfort-Position einnehmen kann.

 

Fazit

 

Aktuell schlägt der DX Racer 1 auf Amazon mit knapp 240 Euro zu Buche. Was anfangs nach einem wahnsinnig hohen Preis klingt, wird verständlicher, wenn man auf diesem Stuhl gesessen hat. Ursprünglich kostete der Stuhl übrigens über 400 Euro, laut Amazon. Dennoch können wir eine klare Kaufempfehlung für den DX Racer 1 aussprechen. Dieser Gaming Stuhl überzeugt auf ganzer Linie durch den hervorragenden Sitzkomfort, was vor allem der tollen Verarbeitung geschuldet ist. Außerdem bietet er viele nützliche Funktionen und sogar ein wenig Anpassungsspielraum für die persönlichen Bedürfnisse. Mit Sicherheit gibt es weitaus günstigere Modelle im Bereich Gaming Stühle, jedoch erhaltet ihr hier nicht nur einen Stuhl, den ihr nach einem Jahr wieder austauschen könnt, sondern einen erstklassigen Gaming Stuhl mit hoher Qualität, der dich mit großer Sicherheit nicht enttäuschen wird. Die Modelle von DX Racer sind langlebig und auch hier gilt, lieber ein wenig mehr Geld in die Hand nehmen und dafür ein vernünftiges Produkt erwerben, als jedes Jahr aufs Neue Geld für einen durchschnittlichen Stuhl in den Wind zu blasen. Ein DX Racer Stuhl ist ein ganz klares Must-Have für jeden passionierten Zocker.

Review: DX Racer 1
the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de

Facebook Kommentare:


8 Readers Commented

Join discussion
  1. Gagi2 on 1. Juni 2016

    die neuen Modelle haben ja jetzt einen Stoffbezug…
    dir alten hatten Kunstleder… das war ein absoluter Rotz… nach knapp 2 Jahren hat sich das Kunstleder grossteils aufgelöst… was erstens scheisse aussieht… und 2. die Kunstleder Teilchen im ganzen Haus verteilt hat…
    ich hab den Stuhl nun mit Echtleder neu beziehen lassen was mich knappe 200 Euro gekostet hat (Stuhl kostete damals ~ 430 Euro)
    ist nun besser als Original ^^

    wie lange der neue Stoffbezug bei den neuen Modellen hält bleibt abzuwarten…

  2. Robert Mayer

    bestes Teil ever, es gibt keinen besseren Stuhl zum zocken, rum gammeln und Videos anschauen. Ich möcht ihn nicht missen

  3. Dirk-Markus TheCrow Schmitz

    eine der besten Stühle ich habe auch einen und HAMMER zufrieden noch nie so bequem gesessen TOP TEIL

  4. Thomas Sell

    Katharina Lefers der muss es sein😉

  5. Markus Richter

    witzig, ich hab mir den dxracer 1 gestern bestellt, bin sehr gespannt.

  6. Marco Corrado

    Den hab ich seit knapp 5 Jahren. Hält immernoch wie ne 1, trotz relativ großer Belastung 😀 😀

Hast du was zu sagen?