Assassin’s Creed: Black Flag kostenlos abstauben!

Passend zur kalten Jahreszeit und dem Fest der Nächstenliebe verschenkt Ubisoft Assassin’s Creed: Black Flag und World in Conflict auf Uplay!

 

Es gibt mal wieder ein Angebot, was sich niemand so schnell entgehen lassen sollte. Ubisoft hat seine roten Spendierhosen angezogen und sich von dem immer weiter in die Nähe rückenden Fest der Nächstenliebe einlullen lassen. Nicht nur einen, sondern gleich zwei Titel möchte der Entwickler und Publisher nämlich im Dezember einfach so kostenlos jedem zur Verfügung stellen, der Lust darauf hat. Wobei „jeder“ vielleicht nicht so ganz passt, da man, um von dem Angebot profitieren zu können, am besten ein PC-Spieler sein sollte. Danach gilt es nur noch Uplay zu installieren, falls dies nicht schon vorhanden sein sollte, um sich die beiden Spiele auf sein eigenes Konto gut zu schreiben.

 

Doch was bietet Ubisoft überhaupt an? Das wäre einerseits World in Conflict, ein Echtzeit-Strategiespiel, welches 2007 veröffentlicht und von Massive Entertainment entwickelt wurde. Mit einer Wertung von 89 auf Metacritic sollte man hier eigentlich nichts Falsches machen. Zusätzlich gibt es die Erweiterung, Soviet Assault, auch noch dazu. Sehr viel bekannter dürfte jedoch das zweite Spiel sein, für dessen Franchise Ubisoft nur mehr als gut bekannt ist: Assassin’s Creed Black Flag! Der Ableger erschien vor vier Jahren und entführte die Spieler damals in ein Piratensetting, wo wir in der Rolle von Edward Kenway Schlachten auf dem Schiff und auf dem Festland anfechten. Eine alte Review unsererseits könnt ihr euch hier durchlesen.

 

 

Also worauf wartet ihr noch? World in Conflict ist vom 4. bis zum 11. Dezember erhältlich, während Black Flag erst ab dem 12. Dezember zur Verfügung gestellt wird. Danach habt ihr bis zum 18. Dezember die Möglichkeit euch das Spiel in die eigene Bibliothek zu ziehen. Wir wünschen schon jetzt viel Spaß beim Zocken!

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


2 Readers Commented

Join discussion
  1. Robert Lützen

    Martin SpringerAlexander KotzurThomas DehnMarcel Gehling

  2. Marco Corrado

    Vanessa Corrado

Hast du was zu sagen?