Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis wir endlich Crackdown 3 in die Finger kriegen: Der Action-Titel wurde erneut verschoben.

 

Mittlerweile dürfte man sich schon fast die Frage stellen, ob Crackdown 3 überhaupt jemals veröffentlicht werden wird. Erst hatte man für eine längere Zeit nach der damaligen Ankündigung nichts mehr von dem Titel gehört und dann wusste man schließlich auch irgendwann, weswegen: Der Titel wurde verschoben, weil man noch nicht fertig bzw. zufrieden sei. In der Gerüchteküche breiteten sich schon die Gedanken aus, dass es niemals zu einer Veröffentlichung kommen wird und der Publisher Microsoft den Titel irgendwann einstampft. Dass Crackdown im Zuge seiner Entwicklung den Developern ein wenig Bauchschmerzen bereitet, ist kein Geheimnis.

 

Nach der ersten Verschiebung der Veröffentlichung folgten noch einige weitere, bis man im vergangenen Jahr 2017 bekannt gegeben hatte, dass Crackdown 3 im zweiten oder dritten Quartal 2018 veröffentlicht werden wird. Doch erneut wurde es wieder ziemlich still um den Titel, sodass die Befürchtungen der Spieler und die Gerüchteküche weiter brodelten. Nun kommt es, fast schon wie eine Gewohnheit, zu einer erneuten Verschiebung. Zunächst existierten nur Gerüchte darüber, dass Crackdown 3 auch in dem geplanten Releasezeitraum nicht veröffentlicht werden wird, doch Microsoft hat dies auch schon bestätigt. Demzufolge soll der Titel im Februar 2019 erscheinen.

 

Als Begründung führte man an, dass man sich wirklich sicher sein möchte die Leistung zu liefern, die sich die Fans auch wünschen. Ob es nun auch wirklich zu einem Release im Februar 2019 kommen wird, kann in Anbetracht der Vorgeschichte schwer eingeschätzt werden. Warten wir also einmal ab, wie sich die Sache entwickeln wird und wann wir insbesondere endlich in den Genuss von Crackdown 3 kommen werden.

 

Haltet ihr den neuen geplanten Release für realistisch?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?