Der Publisher und Entwickler Bethesda, hat vor Kurzem Klage gegen Warner eingereicht. Der Grund ist vermeintlicher Diebstahl aus einem Spiel von Bethesda.

 

Der Entwickler und Publisher von Spielen wie z.B. The Elder Scrolls, Doom und Fallout hat allem Anschein nach, eine Klage gegen Warner Bros. eingereicht. Der Grund dafür soll vermeintlicher Code Diebstahl aus einem Bethesdagame sein. Genauer gesagt Fallout Shelter, denn für das neu veröffentlichten Mobilegame Westworld, soll der Entwickler Programmiercode gestohlen haben. Falls dies zutreffend sein sollte, könnte es teuer für Warner werden und das Aus für ihr Mobile Game bedeuten.

 

 

Nach den Angaben in der Klage soll es sogar noch weitere Diebstähle gegeben haben. So soll das zuständige Entwicklerstudio Behaviour Interactive auch Artworks und Designs aus Fallout Shelter entwendet haben. Aufgefallen ist dies, durch das Auftreten von denselben Bugs, die bei Fallout Shelter im damaligen Entwicklungsstadium plagten. Es könnte also durchaus dazu kommen, dass das Spiel wie von Bethesda gefordert, vom Markt genommen werden muss.

 

 

Behaviour Interactive wurde im Jahr 2014 von Bethesda angeheuert, an dem Mobilehit Fallout Shelter zu arbeiten. Nachdem dieses seinen Release feierte, begannen die Entwicklungen für Westworld mit Warner Bros. als Publisher. Wahrscheinlich wurden „alte“ Designs und Codes verwendet, um die Entwicklungszeit des neuen Spiels zu verkürzen.

 

Was haltet ihr von der Sache?

 

Quelle

the author

Fan von Shootern seit Star Wars Battlefront 2. Dabei geht natürlich nichts über die Mass Effect und Halo Spiele. Ansonsten wird halt alles gezockt was interessant aussieht und vielleicht noch nicht all zu bekannt ist.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Wolfgang Freudenberger

    Erklärt eurem Autor bitte mal, wann man Kommata nutzt und wann nicht – ist fast so hinderlich im Lesefluss wie gar keine.

Hast du was zu sagen?