Bereits auf den Konsolen konnte sich Monster Hunter World sehr gut verkaufen, die PC-Fassung konnte laut Capcom aber auch sehr gute Zahlen erreichen.

In einem Interview äußerte sich Capcom nun zu den Verkaufszahlen von Monster Hunter World. Genauer gesagt äußerte sich der Marketing-Direktor Antoine Molant vom UK-Ableger des Unternehmens. Darin erwähnte er, dass der PC die zweitstärkste Plattform für den Action-Titel ist. Dabei kam die Steam-Fassung erst ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung der Versionen für PlayStation 4 und Xbox One. Vor allem in Europa soll der Verkauf ein voller Erfolg gewesen sein.

Normalerweise bevorzugt der Publisher einen zeitgleichen Release für alle Plattformen. Der verspätete PC-Release soll sich aber laut Molant sogar positiv auf die Zahlen ausgewirkt haben. So konnte man auch explizit für die PC-Fassung eigene Werbungen schalten, das habe geholfen. Erst vor rund einem Monat, im Februar 2019, gab man die letzten Zahlen bekannt. Dort sprach man von über 11,9 Millionen verkauften Einheiten von Monster Hunter World. Damit ist der Titel das erfolgreichste Spiel des Unternehmens überhaupt. Und im Herbst diesen Jahres soll es die erste große Erweiterung namens „Iceborne“ geben. Scheint also, als liefe bei Capcom momentan alles noch besser, als man es wohl erwartet hätte. Da trägt auch der jüngste Erfolg mit dem Remake von Resident Evil 2 bei.

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?