Mass Effect: Andromeda bald verfügbar in Origin Access!

EA und Origin Access erhalten zwei Neuzugänge, darunter Mass Effect: Andromeda und Dead Space 3. Außerdem wird es für drei Spiele eine Play First Trail vor Launch geben!

 

Es ist noch gar nicht so lange her, da hat Bioware angekündigt, dass man den Singleplayer-Support von Mass Effect: Andromeda einstellen werde. Trotz vieler Patches hagelte es viel Kritik. Nicht nur wegen den Gesichtsanimationen. Während die Fachpresse sich uneinig war, wie gut oder schlecht das Spiel ist, finden vor allem die Kunden drastische Worte. Dabei wird oft die antriebslose, und „langweilige Story“ bemängelt.

 

Dennoch, an dem Multiplayer werde man noch in Zukunft weiterarbeiten, so Bioware. Ob da noch was kommt, wird man sehen. Vorerst gibt es eine neue Ankündigung, die einige überraschen dürfte und Kunden, die das Spiel gerade erst gekauft haben. Mass Effect: Andromeda wird demnächst auch über Origin Access beziehungsweise über EA Access verfügbar sein, in der sogenannten „The Vault“. Das bedeutet, dass Mass Effect: Andromeda zusammen mit 85 anderen Titeln (wie Battlefield 1, The Sims 4 und allen vorherigen Mass Effect-Titeln) für nur 3,99 € im Monat jederzeit unbegrenzt gespielt werden kann, im vollen Umfang.

 

Damit hat man dann die Möglichkeit, wenn man denn noch nicht im Besitz von Mass Effect: Andromeda ist, das Spiel selbst auszuprobieren. Ohne dafür den durchschnittlichen Preis von 30 € zu zahlen. In Mass Effect: Andromeda reisen wir in der Zeit nach vorn, etwa 634 Jahre nach den Ereignissen der Trilogie. In dieser mussten wir noch im letzten Teil einen unerbittlichen Kampf gegen die Reaper führen und die Nationen der Galaxie vereinen. Nun ist es unsere Aufgabe, in der Andromeda-Galaxie einen neuen Planeten zu finden, wo die Menschen leben können. Unter anderen werden wir Kontakt zu drei neuen Alien-Rassen aufbauen.

 

Weitere Neuzugänge und Extras

Neben Mass Effect: Andromeda wird es auch noch weiteren Zugang bei Origin Access geben. Für Origin Access Kunden wird es demnächst ebenfalls eine Play First Trial für Star Wars: Battlefront 2 geben, wo ihr bereits vor dem Release das Spiel antesten dürft. Wer also mehr als nur in der Beta erleben will und sich von einem Kauf überzeugen möchte, für den kommt Origin Access besonders gelegen.

 

Ebenfalls eine Play First Trial wird es für Need for Speed: Payback geben. In dem zweiten Ableger des Remakes, entwickelt von Ghost, geht es in Richtung der fiktiven Stadt Fortune Valley, angelehnt an Las Vegas und dessen Umgebung. Ghost und EA meinen aus den Fehlern des ersten Remakes gelernt zu haben und möchten einen neuen Versuch wagen. Eine große Welt, spannendere Story und mehr Autos wie Action – das ist das Versprechen an die Fans.

 

Kunden von EA Access, dem Pendant auf der Xbox One, erhält ebenfalls frischen Zugang in die Vault. Die Sims 4 werden ebenfalls eine Play First Trial auf der Xbox One erhalten, bevor der Konsolen-Launch vollzogen wird. Und als vollständiges, neues Mitglied kommt Dead Space 3, entwickelt von Visceral Games und veröffentlicht am 5. Februar 2013.

 

Was haltet ihr von den Neuzugängen zu EA und Origin Access? Sind die neuen Spiele für euch ein Grund, das Abo-Modell von EA zu kaufen?

 

Quelle

the author

Schon mit drei Jahren auf dem Schoß meines Vaters den Flugsimulator 2000 gespielt, mit fünf Jahren hatte ich bereits meinen ersten, eigenen PC. Gaming war schon immer mehr für mich als ein Hobby. Ob Simulatoren wie Die Sims, Strategie wie Age of Empires, Racing wie Need for Speed, MMORPGs wie World of Warcraft oder Shooter von CoD, Battlefield, Far Cry oder ja, sogar bis zu Combat Arms - Ich bin einfach ein Freak was Gaming angeht!

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?