The Division: Nur Manhattan enthalten!

Da soll noch jemand Vertrauen in die Entwickler und PR-Abteilungen der Publisher haben, wenn am laufenden Band Falschinformationen geliefert und gegebene Versprechen gebrochen werden.

 

Vor knapp 14 Tagen wurde im Entwicklerblog von The Division bekannt gegeben, dass entgegen aller Mutmaßungen nicht nur der Stadtteil Manhattan zu erkunden sei, sondern das auch Brooklyn im Spiel enthalten wäre. Darüber hat sich die Zockergemeinde immens gefreut, denn ein Stadtteil allein macht ein Spiel auch nicht fett. Doch wie zu erwarten, wurde nun in einem Interview gewaltig zurückgerudert und die Zocker wiederum enttäuscht. Da blieben die negativen Reaktionen natürlich nicht aus.

 

Creative Director Magnus Jansen hat in einem kürzlich gegebenen Interview versichert, dass entgegen aller Mutmaßungen tatsächlich nur der Ortsteil Manhattan im Spiel enthalten sein wird und ansonsten bleiben die Türen, Gänge und Straßen zu anderen Ortsteilen weitestgehend versperrt. Ob man als DLC weitere Stadtteile nachliefern wird, sei zum jetzigen Zeitpunkt einfach mal dahingestellt. So kann man es eigentlich nur als absolute Frechheit empfinden, die potentiellen Kunden mit Blogs und Fehlinformationen in die Irre zu leiten, um zu einem späteren Zeitpunkt Bomben platzen zu lassen und sich dann über Kritiken und rasch schwindendes Interesse zu beschweren.

 

the_division_manhattan1

 

Man redet sich natürlich heraus, dass Manhattan 1:1 umgesetzt wurde und viel Liebe zum Detail angediehen war und gesponsorte Seiten geben nur kurze Statements ab, um dann über die obligatorischen Quadratkilometerzahlen von The Division zu schwärmen und dass man sich auch in Gebäuden und unter Manhattan aufhält und somit die Spielewelt doch größer erscheint, als optisch angenommen. So kann man einen solchen Fauxpas auch überspielen und versuchen, aus der Enttäuschung der Fans das Beste zu machen.

 

Mit der Zeit wurden immer mehr Defizite bekannt, Rückschritte gemacht, Änderungen vorgenommen und Kunden enttäuscht, dass man bald davon ausgehen kann, im März, wenn der „Pandemiekracher“ erscheint, genau so ein Desaster stattfinden wird, wie es damals bei dem „Hacker-Epos“ Watch Dogs der Fall war. Vorschusslorbeeren bis der Arzt kommt und dann der große Knall, denn nachdem den Käufern klar wurde, was sie dort gekauft hatten, war Watch Dogs blitzschnell vom Eis. Ein ähnliches Unding hat Star Wars Battlefront hingelegt, denn auf dem PC spielt das Weltraum-Epos auch keine Rolle mehr. Viel versprochen, nichts gehalten, Fansites fanboyen, aber außer Spesen im Endeffekt nichts gewesen.

 

Oder wie seht ihr das mittlerweile?

 

Quelle

the author

Moin! Ich kam im Schneidersitz auf die Welt, deshalb bin ich so! :D Ansonsten schlage mich seit Oktober 2014 mit den anderen bei sZ.de herum und zocke fast alles! Ich hatte fast alle Konsolen (auch die unbekannten Dinger), bin seit dem VC-20, C64, Amiga, 286, 386, 486 bis hin zu heute dabei und liebe die Dinger. Und Motorräder. Und meine Hobbies sind reiten, lesen, schwimmen, mit meinen Freundinnen abhä....Quatsch... Computer und Motorräder... Fertig!... Und Computer...Und Motorräder...

Facebook Kommentare:


15 Readers Commented

Join discussion
  1. Adrian Schütte

    Wird neuer Trend spiele Häppchenweise jetzt rauszubringen

  2. Tony Schuster

    naja dann werd ich es eben bei boerse beziehen ganz einfach 😉

  3. Jan Broschinski

    Joel Ihekwoaba Marcel Clasen

  4. Maximilian Behr

    Jens Windorf Sauerei

  5. Sabine Weiß

    Vielleicht wird das Gebiet ja durch DLCs erweitert… 😀 😀

    • Patrick James

      Wird es auch, wurde in einem Video der GameStar letzte Woche gesagt 😀

    • Ale Xander

      Das ist schon ein krasser Schlag ins Gesicht :/ … Nach dem fail, den Battlefront mit mangelndem Content gebracht hat, nun direkt das nächste Spiel? … vor allem soll es doch ein RPG sein, welche ja normalerweise von einer riesigen Welt die man erkunden kann leben sollten.

    • Florian Felsmann

      Wie überall schon bekannt ist, wird es kostenlosen und kostenpflichtigen Inhalt geben. Was das nun beinhaltet, weiß kein Mensch. Daher erstmal abwarten

  6. Axel Foley

    Einfach nur eine Frechheit! Ich stehe kurz davor, einen Boykott für dieses Machwerk auszurufen, denn hier wird man als anfänglicher Hyper schlichtweg nur noch verarscht!

    • Florian Felsmann

      Ou ja wenn du das aufrufst, wird ubisoft es echt schwer haben. Ob es sich dann noch lohnt das Spiel auf den Markt zu werfen?

    • Axel Foley

      Es geht nicht darum, Ubisoft finanziell zu schwächen, sondern um die Meinung kundzutun. Aber du scheinst ja einer zu sein, der einfach alles wortlos über sich ergehen lässt, statt vielleicht mal Wort zu ergreifen. Ist dein gutes Recht, aber deinen Sarkasmus kannste stecken lassen.

    • Florian Felsmann

      Wer sagt denn das ich mit mir alles machen lasse. Keiner wird hier zu etwas gezwungen. Wenn du es willst, kauf es, wenn nicht, dann nicht. Aber sich über ein Produkt zu beschweren, was noch nichtmal auf dem Markt ist, ist einfach nur idiotisch. Und wie gesagt, wir sprechen hier nicht von einem Produkt was man haben muss. Wenn du dir ein Auto kaufst und 1 Jahr später ein Facelift mit neuen Features kommt, machst ja auch keinen Wind, dass das eine Frechheit ist. Mach du ruhig deinen Boykott. Ich für mich bin bisher sehr zufrieden was ich von dem Spiel gesehen habe. Ach ja, Sarkasmus ist die einzige Art, auf derartige Kommentare wie deinen einzugehen, da deine Aufregung sinnlos ist.

    • Dirk-Markus TheCrow Schmitz

      Axel…..wenn du das machen möchtest darfst du dir kein spiel mehr kaufen, den das ist so im moment zumindest Gang und Gebe bei den spieleherstellern …im TRAULER wird alles geil gezeigt und dann versprochen und bekommen tut man dann nur die Helfte. und doch Kaufen wir alle uns immer wieder Neue spiele hmmmm

    • Axel Foley

      Florian Felsmann Äpfel mit Birnen zu vergleichen, ist tatsächlich idiotisch. Dennoch, wenn es deine Meinung ist, ist es dein gutes Recht. Jedem das Seine. Du hast Recht, ich habe meine Ruhe.

Hast du was zu sagen?