In Ubisofts Launcher Uplay gibt es bereits seit einigen Jahren die sogenannten Club Units, diese werden künftig ein Verfalllsdatum inne haben.

 

Schon seit einigen Jahren lassen sich bei Uplay sogenannte Club Units verdienen und sammeln. Bisher gab es, außer in Spielen, kaum Verwendung dafür und demnach auch keine großen Anreize, diese auszugeben. Künftig soll sich das jedoch drastisch ändern. Lange Zeit ließen sich bloß zusätzliche Skins oder spezielle Waffen in Assassin’s Creed oder Far Cry freischalten. Mittlerweile ist es zum Beispiel bereits möglich die Units gegen zusätzliche Rabatte im Ubisoft-Store zu tauschen. So kann man beispielsweise 100 dieser Units gegen 20% Nachlass eintauschen.

 

Ab dem 1. April 2019 werden jedoch alle „Horter“ bestraft, die die Punkte bisher gesammelt, aber selten bis nie ausgegeben haben. So wird es ab genanntem Datum auch rückwirkend ein Ablaufdatum. Wenn Club Units älter als zwei Jahre sind, verfallen sie künftig. Wer also noch Relikte aus beispielsweise Assassin’s Creed 2 oder ähnlich alte Titel hat, hat nur noch is zum 31. März 2019 Zeit, eine Verwendung für die Einheit zu finden. Ansonsten sind sie einfach weg. Damit scheint Ubisoft Uplay zu einer möglichst interaktiven Plattform machen zu wollen. In Rainbow Six: Siege lassen sich bereits seit einer Weile Weekly Challenges via Client aktivieren. So lassen sich zusätzliche Erfahrungspunkte erspielen.

 

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Maximilian Kalberlah

    Florian Bernhardt

Hast du was zu sagen?