Review: Lioncast LK300 RGB von -November 2nd, 2017 at 3:50 pm

Pro

  • Robuste schöne Verarbeitung
  • Perfekte Handhabung
  • Präzise kurze Anschläge
  • Handballenablage abnehmbar
  • Einstellbare RGB-Beleuchtung
  • Zugeordnete Marko- und Mediakeys
  • Umfangreiche und leicht bedienbare Software
  • Preis/Leistung

Contra

  • USB 2.0 Anschluss ohne USB 3.0 Port Support
  • Relativ lautes Feedback muss nicht jedem gefallen

Die LK300 RGB bietet top ESL-Qualität für den Gamer und kann auch im alltäglichen Gebrauch mehr als überzeugen! Liebhaber von beleuchteten Tastaturen kommen voll auf ihre Kosten!

Lioncast ist eine im Jahre 2008 gegründete Firma mit Sitz in Berlin. Bei den Gründern handelt es sich um Gamer, eben jene, wie du und ich auch welche sind. Wer sollte also besser wissen als sie, was wir für unseren alltäglichen Zocker-Bedarf benötigen? Ob Maus, Headset, Tastatur oder Mousepad, hier soll man fündig und zufrieden werden.

 

Und mit der LK300 RGB kommt das neue Flaggschiff der Tastaturen von Lioncast. Sie verspricht hochwertige Verarbeitung, genaue Präzision und vor allem eines: Komfort. Tastaturen gibt es wie Sand am Meer, und die Richtige zu finden, kann nicht leicht sein. Lioncast selbst bietet kein großes Sortiment an Tastaturen, jedoch geht bekannterweise Qualität vor Quantität und auch im niedrigerem Preissegment wird man bei dem Hersteller fündig.

 

Ob aber die neue Lioncast LK300 RGB etwas taugt und sie auch zu dir passt, versuchen wir jetzt im Review herauszufinden.

 

Design und Verarbeitung

Sicher und gut verpackt wird einem die Tastatur zugeliefert. Enthalten ist, bis auf die Tastatur natürlich, nicht viel in der Verpackung. Eine Schiene aus Hartplastik, die man als Handballenablage nutzen kann und ein dünnes Blatt Papier, auf der eine kurze Anleitung für die Handballenablage enthalten ist und der Hinweis, wie man die Software downloaded. Entnimmt man die Tastatur, fällt einem sofort auf, dass diese etwa ein Kilo wiegt. Zwar gibt es noch ganz andere Kaliber in der Technikwelt, jedoch ist das bereits ein gutes Zeichen. Zum Gewicht gleich mehr in der Handhabung.

 

Stilvolles und praktisches Design

Einem wird sofort auffallen, dass diese Tastatur eher auf schlichtes Design setzt. Die Aluminiumplatte ist schön verarbeitet und gibt einen stilvollen und gleichzeitig eleganten Look daher. Darunter befindet sich das Plastikgehäuse, welches wir im normalen Gebrauch nicht wahrnehmen oder sehen werden.

 

Die zwei oben verbohrten Schrauben sind nicht nur nützlich, da sie das Gerüst zusammenhalten, sondern passen sich der Tastatur perfekt an und geben dem Design den letzten „Touch“.

 

Die Tasten der LK300 RGB sind freistehend verbaut (das erleichtert immens die Reinigung) und aus Hartplastik gefertigt. Die schwarze Oberflächenbeschichtung wurde mit dem Laser-cut-Verfahren ausgeschnitten, um so die Buchstaben und Symbole auf die Keys zu zaubern. Das ummantelte Kabel weist eine Länge von 1,8 Metern auf, womit wir genügend Spielraum haben, die Tastatur an unseren PC anzuschließen. Die Handballenablage, welche wir jederzeit ab- und anlegen können, ist wie erwähnt aus Hartplastik. Mit einigen Verzierungen in Linienform passt sie sich dem Rest der Tastatur an: elegant, jedoch weiterhin modern mit dem kleinen Touch Futuristik.

 

Leuchtende Tastaturen haben immense Vorteile, besonders als Gamer und Autor. So soll es schon einmal vorkommen, dass man sich in einer langen Nacht im Dunkeln dank der Müdigkeit auf einer Tastatur verirrt. Doch nur Beleuchtung reicht Lioncast nicht aus. Ausschlaggebend für die Besonderheit der Lioncast LK300 RGB sind die neuen Kailh Red RGB Schalter, welche optimiert sind für die Verwendung mit SMD-LEDs. So kann man das gesamte RGB-Farbspektrum ausnutzen und mehrere Vorteile genießen. Kailh konnte so zum Beispiel dank dem neuen, transparentem Key-Gehäuse mit einer besonderen Linse eine deutlich gleichmäßigere Symbol-Beleuchtung ermöglichen. Dazu schafft es Kailh, die 16,8 Millionen RGB-Farben in besonders hoher Leuchtkraft wiederzugeben.

 

Und das sieht man auch. Die Tastatur leuchtet so schön, wie ich noch keine Tastatur zuvor hab leuchten sehen. Und dank des einfach bedienbaren Programmes von Lioncast lässt sich einfach jede mögliche Variante der Beleuchtungsart einstellen. Ob ich lieber auf Spielerei stehe, tolle Effekte oder eine einheitliche Beleuchtung vorziehe, mir sind keine Grenzen gesetzt. Auch die Gamer kommen nicht zu kurz. Jeder Key lässt sich eigenständig beleuchten. Nicht nur schön, sondern auch praktisch.

 

Funktionen und Technik

Ob als Gamer, Grafiker oder Bürohengst, Funktionen an einer Tastatur erleichtern die Nutzung des PCs immens und bieten besonderen Komfort und Vorteile. Gutes Zusammenspiel liefern hier die frei programmierbaren Keys, Makrokeys und Multimediakeys. Fangen wir mit dem Ghosting-Effekt an. Diesen wird es mit der Lioncast LK300 RGB nicht geben. Und dank des N-Key Rollover-Systems lassen sich unendlich viele Tasten in jeder erdenklichen Kombination drücken, ohne dass eine nicht erkannt wird oder eine anspringt, die gar nicht betätigt wurde.

 

Die Tastatur bietet sechs zugeordnete Sondertasten auf der rechten Seite, wie den „Standby-Modus“, „Windowstasten deaktivieren“ und mehr. Dazu sechs vorbelegte Makrotasten zu der Linken mit einem Instant Record-Key. Und zuguter Letzt die bekannten Doppelbelegungstasten auf den F-Keys. Diese bieten schon standardgemäß die Möglichkeiten, die Lautstärke zu regeln, weiterzuspulen und mehr. Wer dies aber lieber mit den Mediakeys machen möchte, hat natürlich auch dazu die Möglichkeit, dies mit der Software einzustellen.

 

Handhabung und Software

Schön anzusehen mag die Lioncast LK300 RGB ja sein, praktische Makrotasten besitzt sie auch. Doch wie macht sie Tastatur im Härtetest? Kann man mit ihr professionell Counter Strike, Battlefield, StarCraft, PUBG oder World of Warcraft spielen?

 

Die neuen Kailh Red RGB geben den Druck nicht nur über eine elektronische Folie weiter, sondern auch über einen mechanischen Mikroschalter. Lioncast hat dabei den Tastenhub verringert, den man benötigt, um eine Reaktion herbeizurufen. Bei zwei Millimetern beträgt der benötigte Druck nur noch stolze 45 Gramm. Im Vergleich: Bei üblichen Tastaturen nur mit Folie beträgt der Druckwert 80 Gramm und bei mechanischen 60 bis 80 Gramm. Dazu kommt die enorm lange Lebensdauer, die einem versprochen wird. Ganze 80 Millionen Mal können wir auf jeden Key hauen, bis dieser frühestens sein Leben geben muss.

 

Bestens vorbereitet für das Schlachtfeld

Doch wie macht sich dies in der Praxis? Dadurch, dass sich die Tasten sehr leicht drücken lassen und einen Weg von zwei Millimetern zurücklegen müssen, gibt es dennoch ein gutes, spürbares Feedback in der Hand. Jedoch ist dies vorerst gewöhnungsbedürftig, wenn man jahrelang eine Rubberdome oder schwerfällige, mechanische Tastatur genutzt hat. Nach ein bis zwei Tagen Nutzung gewöhnt sich Hand und auch der Kopf an die neue Tastatur und dessen Gebrauch.

 

Auch gibt es das bekannte hörbare Feedback einer mechanischen Tastatur. Dieses fällt aber nicht besonders laut aus, je nachdem wie stark man in die Tasten haut. Leichtes, nicht zu auffälliges Tippen ist entsprechend des leichten Anschlages möglich. Somit lässt es sich sehr leicht und ohne große Mühe lange Texte schreiben. Jedoch ist und bleibt die LK300 RGB eine Gaming-Tastatur und für den stillen Romanautor dürfte auch diese Tastatur nicht die richtige sein.

 

Dank Handballenablage, Füßen und den leichten Keys kann die Hand ganz gemütlich entspannen und die Finger über die Tastatur gleiten lassen. Besonders beim Spielen von Games, wo es darum geht, schnell einen Key zu drücken, kommt dies sehr gelegen. Aber auch beim Schreiben, besonders bei langen Texten, fühlt man eine deutliche Komfortsteigerung. Und dadurch, dass die Tastatur 950 Gramm wiegt, hat sie einen guten Grip und bewegt sich selbst in hektischen Gefechten nicht von seiner Position. Doch will man dies, um sich zum Beispiel neu auszurichten, dann lässt sie sich erstaunlich leicht bewegen. Also nur dann, wenn sie auch soll.

 

Software


Und auch die Software spielt eine große Rolle in der Handhabung und dem Komfort. Auf dem Blatt, welches in der Verpackung lag, ist ein Link aufgeschrieben, wo wir diese Software erhalten. Es existiert keine Produkt-CD, aber das muss auch nicht sein. Die Adresse ist nicht weiter kompliziert und auf der Supportseite suchen wir nur das Modell raus und finden dann ohne Probleme den Treiber-Download, welcher 4 MB beträgt.

 

 

Hat man einmal den Treiber installiert, kann man nun über das Programm der Tastatur alle möglichen Einstellungen in einem sehr benutzerfreundlichen Interface vornehmen. Um jedoch den Tasten neue Funktionen zuzuteilen, muss man vorher die Beleuchtung ausschalten. Keine Sorge, diese wird gespeichert. Nach der Zuteilung macht ihr sie einfach wieder an, übernehmt die Einstellung und alles ist fertig. So kann man dann jede Taste eine Belegung oder einem Makro zuteilen, wie man es eben am besten braucht.

 

Preis

Die Lioncast LK300 RGB ist das Flaggschiff der Hersteller und spiegelt damit hohe Qualität und auch einen hohen Preis wieder. Jedoch fällt dieser bei 119,99 € noch relativ gering aus. Denn dafür bekommen wir nicht nur eine robuste, sondern auch leistungsfähige, praktische, bequeme und effiziente Tastatur geliefert mit etlichen etlichen Farbeinstellungen und vielseitiger und leicht bedienbarer Software. Dazu noch Makro- und Multimedia-Keys. Und auch über die Handhabung kann man nicht meckern, besonders wenn es in den semi- bis professionellen eSport-Bereich geht. Ein top Preis/Leistungsverhältnis also.

 

Fazit

Am Ende kann man über die Lioncast LK300 RGB nur sagen, dass sie gerechtfertigt das Flaggschiff von Lioncast ist. Das Design ist schlicht, elegant und etwas futuristisch. Sie kommt daher mit einer perfekten Verarbeitung und bietet nicht nur effizienten Nutzen, sondern ist auch besonders ansehnlich. Denn die Beleuchtung ist ein absolutes Highlight der LK300 RGB, die jeder leicht mit dem umfangreichen Programm einstellen kann. Selbst Unerfahrene dürften hier auf keine Probleme stoßen. Für Zocker kann man auch Keys einzeln beleuchten lassen oder aus Voreinstellungen auswählen.

 

Mit den Keys ist ein super schneller Anschlag gegeben, der ESL-Profi Standard entspricht und einen festen Grip für rutsch-freie Sessions bietet. Die Handballenablage ist individuell abnehmbar und für persönlich vorgezogenen Komfort angedacht und auch beim Schreiben oder bei Büroaufgaben konnte sich die Tastatur bewähren und als Alltagshelfer beweisen.

 

Jeder, der hohe Qualität haben will, aber nicht beim Preis über 150 € und weiter gehen möchte, der ist hier mit der Lioncast LK300 RGB für 119,99 € bestens beraten. Wir haben hier eine ESL-Topqualität für einen fairen Preis und bestens tauglich für den alltäglichen Gebrauch – Wenn auch nicht ausschließlich.

Review: Lioncast LK300 RGB
the author

Schon mit drei Jahren auf dem Schoß meines Vaters den Flugsimulator 2000 gespielt, mit fünf Jahren hatte ich bereits meinen ersten, eigenen PC. Gaming war schon immer mehr für mich als ein Hobby. Ob Simulatoren wie Die Sims, Strategie wie Age of Empires, Racing wie Need for Speed, MMORPGs wie World of Warcraft oder Shooter von CoD, Battlefield, Far Cry oder ja, sogar bis zu Combat Arms - Ich bin einfach ein Freak was Gaming angeht!

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Jens Schröder

    „ESL-Qualität“ Ein neuer Schlachtruf für die PR-Abteilungen dieser Welt? Die guten Gamer, die in der ESL spielen, könnten genauso gut spielen, wenn man ihnen eine alte PS 2 Maus + Tastatur geben würde. So lang sie heile und präzise arbeiten. Einfach nur affig, dass die PR so übertreibt und die dumme TV schauende Generation darauf hereinfällt. 😀

    120 Lappen ist jetzt nicht sehr teuer, aber da packe ich lieber noch ein paar Euro drauf und kaufe Logitech. Dann weiß ich was ich habe.

Hast du was zu sagen?