Intel_SSD_angle (1)Eine SSD ist schon etwas tolles: Leise, elegant und trotzdem sau schnell. Doch ein Alvin Cox von Seagate hat nun etwas heraus gefunden, was vielen Nutzer nicht gefallen könnte.

Stellt euch vor: Ihr kommt aus eurem sieben Tage Urlaub zurück, wollt euren PC hochfahren und das BIOS sagt euch auf einmal, es kann kein Windows finden. Grund: Es ist kein Windows mehr da. Genau dieses Szenario kann jeden Treffen, laut Alvin Cox, Vorsitzender des Festplattenherstellers Seagate. Wie ihr euch dagegen schützen könnt ist relativ simpel.

Eine gewöhnliche SSD sollte die Daten bis zu zwei Jahre halten können, selbst wenn sie nicht unter Strom steht. Eine Industrie-SSD dagegen erreicht eine „Haltbarkeit“ von lediglich drei Monaten ohne Strom. Doch diese Daten gelten jeweils nur für den „Best Case“. Eine neue Studie besagt, dass sich diese Zeit auch schnell reduzieren kann. Eine Temperaturschwankung von nur 5 Grad Celsius reicht aus um die Haltbarkeit der Daten zu halbieren. Diese Formel lässt sich fortsetzen und so wird die Zeit sogar bei jeden 5 Grad halbiert. Geht ihr also in Urlaub, trennt euren PC vom Strom und euer Zimmer erwärmt sich in der Sonne um 15 Grad: Eure SSD hat nur noch eine Datenhaltbarkeit von einem halben Jahr, solltet ihr auf die schnelleren Industrie-SSDs setzen, reduziert sich diese Zeit auf drei Wochen, was keine unrealistische Urlaubszeit ist. Bei 20 Grad bleiben euch lediglich 10 Tage Zeit die Festplatte wieder an den Strom zu bekommen.

Cox empfiehlt also jedem, der gerne mal seine SSD ohne Stromversorgung lässt, unbedingt regelmässig Backups zu machen. Wer sich jetzt sagt, er setze ja zum Glück nicht auf Festplatten von Seagate, der sollte sich nicht zu früh freuen: Auch alle anderen Hersteller sind von dieser Problematik betroffen.

Weitere interessante Fakten und Rechnungen zu der Thematik findet ihr in den Slides des Vorsitzenden. Habt ihr nun Angst um eure SSDs oder sagt ihr euch, dass die Daten nicht so wichtig sind? Generell gilt jedoch: Wichtige Daten die lange archiviert sein sollen, gehören nicht auf eine SSD.

the author

Wann genau ich zum Zocken kam weiß keiner so genau. Als Kind fing es mit der NES und dem GameBoy damals an. Meine Lieblingsgenre sind natürlich Shooter, aber auch Renn- oder Indiegames findet man in meiner Spielesammlung. Derzeit zocke ich gerne Counter-Strike: Global Offensive aber auch einige kleinere Spiele flimmern über meinen Bildschirm, wenn ich Zeit dazu finde. Bei Shooter-sZene.de bin ich im Community sowie im Battlefield 4-Team eingespannt und versuche so euch möglichst gut zu unterhalten. Wenn ich mal nicht am PC sitze, findet man mich irgendwo im Grünen, bewaffnet mit meiner Kamera.

Facebook Kommentare:


14 Readers Commented

Join discussion
  1. Merke: Wer eine SSD Benutzt sollte keine Wichtigen Daten darauf spechern ohne backup

  2. Pascal Hüttner zwecksn ungi sein pc ^^

  3. Quatsch mit Soße!

  4. Das ist doch völlig absurd und unrealistisch. Selbst wenn das so stimmen sollte, wann hat man denn in Innenräumen Temperaturschwankungen, die über die 10° Grad Marke hinausgehen. Der Knackpunkt ist nicht die Schwankung an sich, sondern die Zeit in der die Temperatur schwankt. Wenn die Temperatur über einen 24h-Rhythmus im Sommer um 15°C schwankt dann macht das überhaupt nichts. Wenn sie hingegen innerhalb von nur 2 Stunden schwankt, dann sollte man sich sorgen machen. Man will die Kunden einfach immer etwas verunsichern.

  5. SSDs sind halt in allem schneller.

  6. Das sich die Speicherzellen irgendwann wieder in ihren Normalzustand zurück versetzen wusste ich, dass das so schnell geht nicht

  7. Ernsthaft? Mein Rechner ist seit Januar ohne Strom und muss noch ein wenig aushalten :O :O :O

  8. Alles Quatsch ! Normalen Endverbraucher SSD’s passiert überhaupt nichts !
    http://winfuture.mobi/news/87050
    Lest mal die Kommentare im link…

    • Weil man ja dem Kommentarbereich von Winfutere vertrauen kann… ist ja nur neben Heise seit Jahren einer der größten Troll Netzwerke überhaupt 😀 Da glaube ich doch lieber Seagate 😀

    • Trotz dem ist es käse. Auf meiner 3 jahre alten Samsung 840 ist auch noch alles drauf und die war teilweise wochen von jeglicher stromquelle getrennt!

    • Wenn du den Text richtig gelesen hättest, dann wüsstest du, dass Industrie-SSDs die größeren Sorgenkinder sind und die herkömmlichen SSDs weniger davon betroffen sind

  9. gähn …solche Probleme gibt es schon seit es PCs gibt. Aber jetzt wo sich SSD immer mehr verbreitet, muss man das Thema wieder Hochkochen. Könnte eine Schlagzeile der Bildzeitung sein.

  10. Sebastian

Hast du was zu sagen?