VR-Spiele und -Brillen scheinen sich auf dem Weg zum bitteren Abstieg zu befinden. Zumindest wird bei Microsoft der Eindruck vermittelt, dass kein weiteres Interesse an einem Support besteht.

So stark, wie sich die virtuelle Realität in den vergangenen Jahren weiterentwickelt hat, so stark scheint der Hype um die VR-Brillen und -Spiele auch schon wieder zu verschwinden. Zumindest Microsoft scheint sein Interesse an dieser speziellen Videospiel-Nische verloren zu haben.

Dabei handelt es sich hier nicht um eine offizielle Mitteilung des Unternehmens, dass man das Projekt VR in Zukunft für neue Konsolen nicht mehr unterstützen möchte. Vielmehr geht die Vermutung von einem Entwickler aus gerade dieser Branche aus.

Dabei geht Pablo Lafora, ein Game Designer von Tessera Studios, welche aktuell an dem kommenden PSVR Horrortitel Intruders: Hide and Seek arbeiten, in einem Interview auf seine Erfahrungen beim Hörensagen ein. So sei ihm beispielsweise aufgefallen, dass es in der Vergangenheit schlicht und ergreifend keine Neuigkeiten aus dem Bereich von Xbox gegeben hat. Daraus schließt Lafora, dass sich das Unternehmen vielleicht zumindest für die kommende Generation aus der Rubrik zurücknehmen möchte.

Selbst die bislang von einigen vermutete HoloLens 2 scheint komplett in Vergessenheit geraten zu sein. Allerdings kann ein Stillschweigen über dieses Projekt auch bedeuten, dass man zunächst die Funktionalität der Brille für nächste Konsolengenerationen testen möchte.

Sobald der Game Designer jedoch die Initiative ergreift und sich aktiv bei Microsoft bezüglich künftiger Pläne erkundigt, folgen schlicht und ergreifend keine Neuigkeiten. Das kann ziemlich schnell zum Grübeln anregen. Schließlich scheut sich das Unternehmen nicht davor, neue Features zum Game Pass oder der xCloud vorzustellen. Ist die virtuelle Realität auf der Xbox deswegen also vollkommen ausgestorben? Die Abwesenheit sei jedenfalls aufgefallen.

Was ist da also los bei Xbox? Was glaubt ihr? Oder macht ihr euch dadrüber erst gar keine Gedanken?

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?