Enlisted, ein Ego-Shooter mit PvE-Elementen, ist nun in die offene Testphase gestartet und jeder kann daran teilnehmen. Die Dauer steht noch nicht fest.

Vermutlich flog Enlisted bisher unter eurem Radar, denn der Titel hat bisher kaum Wellen geschlagen. Der Ego-Shooter spielt zur Zeit des Zweiten Weltkriegs und besitzt PvE-Elemente, die das Ganze interessant machen. Denn als Spieler befehligt man eine Gruppe KI-Soldaten, die man gemeinsam mit anderen Spielern in weitreichende Gefechte führt, die einen an Battlefield 5 erinnern. Die offene Testphase ist nun gestartet und ein Ende wurde noch nicht festgelegt. Das soll vom Spielerinteresse abhängen und dementsprechend zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert werden. Teilnehmen kann jeder, der Interesse am Titel zeigt und Zeit hat.

Lediglich ein Gaijin-Konto wird zum Spielen benötigt. Besitzt ihr ein solches, könnt ihr euch den Client von der Website des Publishers herunterladen und sofort loslegen. Der Umfang der Beta ist natürlich beschränkt und erstreckt sich aktuell nur über eine Karte: Die Schlacht von Moskau. Diese spiegelt ein großes Gebiet wider, das die Außenbezirke von Volokolamsk umfasst. Unterteilt ist die Karte in verschiedene Bereiche, auf denen wiederum die beiden verfügbaren Modi Invasion und Domination stattfinden. Normalerweise geht man als Spieler als Truppführer mit einer Gruppe von KI-Soldaten ins Gefecht und steht Seite an Seite mit mehreren menschlichen Mitspielern. So werden die Schlachten noch um ein Vielfaches größer, sodass am Ende bis zu 140 Soldaten gleichzeitig in einer Partie aktiv sind. Wer mit Infanterie nicht viel anfangen kann, der kann auch eine Panzermannschaft samt Panzer kommandieren und durch die Map pflügen. Sollten eure KI-Kameraden einmal sterben, kann am Start der Karte ein neues Squad bestellt werden.

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?