Battlefield 1: Eindrücke zum Frankreich-DLC

In nicht all zu ferner Zukunft erscheint das erste DLC für Battlefield 1, DICE gibt uns nun erste Eindrücke in Form von Konzeptentwürfen.

 

Vor nicht all zu langer Zeit berichteten wir bereits von einem ersten Artwork, das zum kommenden Frankreich-DLC veröffentlicht wurde. Nun hat Entwickler DICE nachgezogen und weitere Konzeptentwürfe veröffentlicht, die zur Erweiterung gehören. Genauere Details zum Umfang gibt es dabei nur spärlich. Größtenteils werden die Maps thematisiert, und was sich die Entwickler dabei gedacht haben. Zunächst gehen die Schweden jedoch auf die generellen Infos ein, so soll es neue Waffen, Karten und natürlich die französische Armee geben. Anschließend geht es um die Maps und wodurch die Mitarbeiter inspiriert wurden.

 

Battlefield 1 - They Shall not Pass

 

Besonders Verdun und Umland scheinen beliebt zu sein, so behandelt ein Artwork die Schlacht von Verdun mit den Waldbränden. Diesen Beginn der Schlacht wollten die Entwickler möglichst realistisch umsetzen. Auch die nahegelegenen Orte wie Samogneux stehen im Fokus, da sie – wie die Wälder – in Schutt und Asche gelegt wurden. Die längste Schlacht des Krieges stellt dabei einen wichtigen Höhepunkt dar. Das bereits bekannte Artwork spielt sich im Fort Vaux ab. Im Fort wurde sich auf beiden Seiten nichts geschenkt. Die Schlacht von Verdun hinterließ eine komplett umgegrabene Landschaft, diese soll in Battlefield 1 neue Möglichkeiten bieten. Zu guter Letzt folgt die Schlacht von Soissons, bei der vor allem die Panzer im Fokus stehen.

 

They Shall not Pass wird voraussichtlich im März 2017 für alle Plattformen zur Verfügung stehen. Premium-Pass-Inhaber erhalten zwei Wochen vorher Zugriff, auf die Inhalte.

 

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?