nintendo-logoNintendo steckt momentan in einem großen, wirtschaftlichen Tief. Nicht nur, dass die Verkaufszahlen meilenweit hinterher hängen, gleichzeitig werden sie, wegen ihrer WiiU auch noch verklagt.

Ganz einfach formuliert, sind Patentverletzungsklagen, nichts anderes als: Firma 1 bringt was neues raus, Firma 2 hatte es schon vorher, Firma 1 muss zahlen oder das Gerät abändern. Das gleiche Schicksal erleidet jetzt auch Nintendo. Das US-Unternehmen Secure Axcess verklagt Nintendo aufgrund des Wii U GamePads. Secure Axcess zufolge verletzt Nintendo ein Patent von 2003 für ein“Multiscreen Personal Computer Display Method and Apparatus”, oder anders gesagt: Es geht um einen Computer, der in spezieller Weise mehr als einen Bildschirm nutzt.

Das Wii U GamePad soll demnach das Patent verletzten. Neben Nintendo werden auch Einzelhändler wie Amazon, GameStop, Target oder Best Buy verklagt, weil diese die Nintendo-Konsole “ohne Lizenz oder Erlaubnis” verkauft haben. Der Fall soll vor einem Geschworenengericht ausgetragen werden. Secure Axcess widmet sich der Monetarisierung und dem Management von Internet-Security-Patenten.

Auch bei ihrer, momentan am besten laufende Konsole, die 3DS, ist nicht unbetroffen. Erst am Anfang dieses Jahres, wurde Nintendo dazu verurteilt, 1,82% des gesamten Umsatzes, der mit der 3DS erwirtschaftet wird, abzugeben an die Firma Tomita. Diese haben Nintendo wegen einer patentierten Kamera-Technologie verklagt.

Was denkt ihr, wird Nintendo das Gamepad abändern oder eher zahlen?

 

Quelle

the author

Freudiger Zocker jedes Genres. Ich spiele schon seit vielen Jahren, so richtig angefangen, hat es ab der Nintendo 64. Aktuell bin ich meist auf den PC fixiert mit Titeln wie: Battlefield 4, Titanfall und League of Legends. Die bisher gelungenste Spiele-Reihe ist meines Erachtens nach: Metal Gear Solid. Es gibt kein Spiel was eine komplexere und dennoch so geniale Story besitzt.