Die Battlefield 1-Zukunftspläne

Ein Mitarbeiter von Electronic Arts hat den Spielern einen Einblick in die Zukunftspläne von Battlefield 1 gegeben – da kommt noch Einiges!

 

Ein Mitarbeiter von Electronic Arts hat nun die Zukunftspläne zum Ego-Shooter Battlefield 1 bekanntgegeben. In einem Beitrag erläutert Aleksander Grondal die Pläne und spricht unter anderem über das bald erscheinende DLC „They Shall Not Pass“. Grondal ist seines Zeichens Executive Producer bei DICE und damit auch bei Electronic Arts angestellt, da das Entwicklerstudio 2006 komplett vom Publisher gekauft wurde. Die Pläne zum Ego-Shooter stehen dabei gar nicht in all zu ferner Zukunft. So soll bereits am 18. Januar ein neuer Spielmodus namens „Ausbluten“ live gehen. Hier handelt es sich um eine abgewandelte Version von Rush. Gefallene Soldaten werden schneller wiederbelebt und die Gesundheitsregeneration ist deaktiviert.

 

Battlefield 1 Januar

 

Weiter geht es dann im Februar mit einem neuen Update. Das neueste Update soll Gameplay-Verbesserungen beinhalten, die auf Community-Feedback beruhen. Weitere Details sollen in Kürze via Update-Notizen erscheinen. Mit „They Shall Not Pass“ erscheint im März die erste Erweiterung. Weitere Infos dazu haben wir hier für euch. Mit einem Premium-Pass von Battlefield 1 erhaltet ihr unter anderem zwei Wochen eher Zugang zum DLC. Außerdem warten noch einige andere Vorteile auf euch.

 

Was haltet ihr von den bisherigen Plänen und vom Spiel selbst?

 

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de

Facebook Kommentare:


2 Readers Commented

Join discussion
  1. Stefan Bada Boom

    Pascal Aistermann

Hast du was zu sagen?