Normalerweise gehören die großen Namen zum Pflichtprogramm der gamescom, doch in diesem Jahr wird Blizzard nicht an der Messe in Köln teilnehmen.

Große Publisher wie Blizzard lassen es sich sonst nicht nehmen, ihre Präsenz auf Messen wie der gamescom zu zelebrieren. Bisher gehörten die Amerikaner auch zum harten Kern, der jedes Jahr dabei war. Obwohl man eigentlich nichts wirklich Neues zu präsentieren hatte. In diesem Jahr verzichtet das Unternehmen daher auf einen Auftritt, da man sich wohl vermehrt auf die Entwicklung von neuen Spielen konzentrieren möchte. Man wisse zwar um die Bedeutung der Veranstaltung, musste aber eine Entscheidung zugunsten der Projekte treffen.

Ganz fern wird man zwar nicht bleiben, denn es wird einen kleinen Stand in der Shop-Area geben, dennoch wird es ihnen fehlen, in Köln zu sein. Gleichzeitig könne man aber kaum erwarten Neuigkeiten zu den Projekten bekanntzugeben. Aber natürlich erst dann, wenn es auch etwas zu Vermelden gibt. Dennoch werden wohl viele Fans vom Fernbleiben Blizzards enttäuscht sein. In den vergangen Jahren gehörte der Stand immer zu den größten und beliebtesten – nicht zuletzt wegen der ausgestellten Figuren in Lebensgröße. Doch auch Cosplay-Wettbewerbe, Konzerte, diverse Shows und Präsentationen sowie Esports-Turniere fanden dort statt. Dennoch ist es wohl ein großer Verlust.

Quelle

the author

Geboren als echter Strategiespieler, hege ich mittlerweile auch eine große Liebe zu Rollenspielen. Während meine Ohren nur den Klang von feinsten Gitarrenriffs der Rock- und Metalmusik vernehmen, verwirre ich sie gelegentlich mit deutschem Sprechgesang. Meine große Liebe zu den Videospielen besiegelte ich mit dem Einstieg als Redakteur bei spieletipps.de. Mittlerweile bin ich auf meinem eigenen Blog und bei Shooter-sZene.de unterwegs. Außerdem könnte man mich als Community Manager beim besten deutschen Publisher Assemble Entertainment kennen.