Braucht ihr mal wieder eine Abwechslung im Horror-Genre der Gaming Industrie? Dann solltet ihr vielleicht Westwood Shadows auf Kickstarter unterstützen!

 

Es wird einmal wieder Zeit sich auch auf die kleinen Teams zu fokussieren, die in der Welt unterwegs sind, um ihre Spiele zu entwickeln und zu präsentieren. Diesmal wird es besonders schaurig, denn mit Westwood Shadows wird aktuell ein neues Spiel entwickelt, welches eindeutig dem Horror Universum zugeordnet werden kann.

 

Hinter dem Titel steht das Indie Studio RedSoup Studio, welche aus Zypern kommen und mit ihrer Idee aktuell auf Kickstarter unterwegs sind. Darin erfahren wir auch noch mehr darüber, was wir uns von dem Spiel erhoffen können und erwartet werden kann.

 

Westwood Shadows ist ein First-Person Survival Adventure Titel, welches über einige Puzzle-Elemente verfügt. Wir schlüpfen in die Rolle von Peter Bennet, einem Polizei Detektiv, welcher seit jeher ein Auge auf Allegra Pharmaceuticals geworfen hat, die führende Macht in der Wirtschaft von Westwood City.

 

Peter ist fest davon überzeugt, dass hier eine Verschwörung vonstatten geht, welche auch noch von der Regierung unterstützt wird. Doch plötzlich kommt es zu einer Tragödie, die dazu führt, dass seine Frau und sein Sohn sterben. Das reißt Peter in einen Strudel aus Verzweiflung.

 

Erst durch einen mysteriösen Hinweis, der ihm zuvor noch nicht bekannt gewesen war, findet der Polizist wieder Gefallen an Allegra und versucht seinen Verdacht ein für allemal zu bestätigen. Aber wird uns das auch wirklich gelingen?

 

Falls ihr bereits einen ersten Blick auf das Spiel werfen wollt, besteht die Möglichkeit den Prolog auf Steam herunterzuladen. Danach könnt ihr, sofern euer Interesse geweckt sein sollte, direkt auf Kickstarter weitermachen und das Team unterstützen!

 

Und? Was sagt ihr?

Quelle
the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.