Intel Extreme Masters 2016: Ergebnisse der Gruppe B

Heute waren bei den Intel Extreme Masters 2016 in Katowice die sechs Teams der zweiten Gruppe dran und haben um den Einzug in die Playoffs gespielt. Wir haben für euch die Ergebnisse des Tages zusammengefasst.

 

Bereits gestern haben sich drei Teams aus der Gruppe A qualifiziert. Nach 15 Matches stand fest, wer in die Playoffs einziehen darf, nämlich die Teams Luminosity, fnatic und Natus Vincere. Das deutsche Team mousesports musste sich nach sehr knappen und spannenden Fights mit einem vierten Platz begnügen, der Traum von den Playoffs ist so für die Mäuse geplatzt. Die komplette Zusammenfassung der gestrigen Group-Stage findet ihr in diesem Artikel. Heute kämpfen neben Astralis der FaZe Clan, Virtus.pro, Tempo Storm, EnVyUs und E-Frag.net Esports Club um die begehrten drei Plätze für die Playoffs, bei denen es um ein Gesamtpreisgeld von 250.000$ geht. Wenn ihr die Streams verpasst habt, keine Sorge, wir haben alle Ergebnisse des Tages für euch aufgelistet:

 

Spiel 1: FaZe vs. E-Frag

 

Das erste Spiel des Tages bestritt der FaZe Clan gegen das bulgarische Team E-Frag.net Esports Club. FaZe ist als Favorit in das Match hineingegangen und konnte diese Rolle gegen den Underdog der Gruppe B auch behaupten. Schon zur Halbzeit lag FaZe mit einem 11:4 weit vorne, das Match hat sich auch der zweiten Hälfte auf de_cache nicht mehr zum Guten für die Bulgaren wenden können und so ging das Spiel mit einem sehr eindeutigen 16:5 aus.

 

 

Spiel 2: EnVyUs vs. Astralis

 

Bei dem Spiel EnVyUs gegen Astralis ging eigentlich das französische Team um Kenny ‚kennyS‘ Schrub als Favorit in das Match, aber die Dänen von Astralis lieferten eine sehr starke erste Hälfte gegen EnVyUs, sodass man sich auf de_train mit einem 3:12 zur Hälfte begnügen musste. Nach der Pause hat EnVyUs nochmal ein wenig aufgedreht und lieferte eine wesentlich bessere zweite Hälfte ab, konnte aber die Niederlage gegen starke Dänen nicht mehr verhindern, sodass es zum Endstand von 11:16 kam.

 

astralis

 

Spiel 3: E-Frag vs. Tempo Storm

 

Das dritte Spiel des Tages fand zwischen den Bulgaren von E-Frag.net und dem brasilianischen Team Tempo Storm statt. Beide Teams sind definitiv nicht als Favorit in das Turnier gestartet und so war es ein spannendes Duell auf Augenhöhe, das nach der ersten Hälfte auf de_inferno sogar mit einem 9:6 zu Gunsten des bulgarischen Teams ausging. In der zweiten Hälfte kam aber Tempo Storm beeindruckend zurück und sicherte sich so mit einem 13:16 den Sieg.

 

 

Spiel 4: Astralis vs. Virtus.pro

 

Das sehr starke dänische Team Astralis durfte in ihrem zweiten Spiel gegen die Jungs von Virtus.pro ran. Das Team um Wiktor ‚TaZ‘ Wojitas hatte ein starkes Jahr 2015 gezeigt, schwächelte aber zuletzt, sodass Astralis tatsächlich die Favoritenrolle in diesem Match inne hatte. Diese konnten sie auf de_overpass auch mit einem vernichtenden 16:6 eindrucksvoll beweisen. Ärgerlich für Virtus.pro, die dringend wieder eine gute Platzierung in einem großen Turnier brauchen.

 

 

Spiel 5: FaZe vs. Tempo Storm

 

Das Match des FaZe Clans gegen die stark spielenden Brasilianer von Tempo Storm war lange sehr ausgeglichen. Beide Teams holten mit exakt dem gleichen Punktevorsprung jeweils eine Hälfte, sodass eine Overtime auf de_dust2 von Nöten war. Nach den beiden Runden, die 5:10 und 10:5 ausgingen, musste die Overtime die Entscheidung bringen. Auch dort war es zunächst wieder sehr knapp, bevor der FaZe Clan letztendlich den Erfahrungsbonus ausspielen konnte und das Match mit einem 19:16 gewann. Dennoch eine sehr starke Vorstellung von Tempo Storm, wenn man bedenkt, dass FaZe einer der Favoriten der Gruppe ist.

 

 

Spiel 6: EnVyUs vs. Virtus.pro

 

Bei dem nächsten Spiel traten zwei Teams gegeneinander an, die beide derzeit nicht auf der Höhe ihrer eigentlich möglichen leistung sind. Sowohl EnVyUs als auch Virtus.pro haben zuletzt nicht unbedingt schlecht, aber keineswegs herausragend gespielt, wie man es von erfahrenen und durchaus auch erfolgreichen Teams erwarten könnte. Gegen EnVyUs aber schien in der ersten Hälfte die Welt von Virtus.pro wieder in Ordnung zu sein, denn auf de_cache konnten die Polen mit einem angenehmen Stand von 4:11 in die kurze Pause gehen. Die Pause hat aber im Gegenzug bei EnVyUs Wunder bewirkt und so wurde es noch einmal spannend, bevor es zum Endstand von 14:16 kam. Der Turnierstart von EnVyUs war damit endgültig versaut.

 

Virtus.pro

 

Spiel 7: Astralis vs. E-Frag

 

Das nächste Spiel von Astralis war angesichts der bisherigen Leistungen und der bisherigen Misserfolge des gegnerischen Teams eigentlich nur Formsache. Auf de_mirage zeigten die Spieler rund um Andreas ‚Xypn9x‘ Højsleth, was sie drauf haben, denn die erste Hälfte ging eindeutig mit einem 11:4 zu Ende. In der zweiten Hälfte konnten der Underdog den Dänen nicht wirklich was entgegensetzen und so ist der Endstand von 16:5 nicht weiter verwunderlich.

 

 

Spiel 8: EnVyUs vs. FaZe

 

EnVyUs hatte einen verbockten Turnierstart, nach den beiden Niederlagen war nun ein Sieg dringend nötig, um noch eine Chance auf den Einzug in die Playoffs zu bekommen. Dieses Wissen hat die Jungs aus Frankreich scheinbar genug motiviert, um die erste Runde gegen den bislang stark spielenden FaZe Clan solide mit einem 10:5 zu beenden. Wirklich beeindruckt war man bei FaZe auf de_train davon nicht, so wurde die zweite Hälfte noch einmal richtig spannend, bevor EnVyUs den langersehnten Sieg mit einem 16:12 einfahren konnte.

 

 

Spiel 9: Astralis vs. FaZe

 

Nach der Niederlage gegen EnVyUs musste der FaZe Clan direkt gegen das stärkste Team der Gruppe ran, Astralis. Auf de_inferno machten die Dänen mit dem FaZe Clan schon in der ersten Hälfte kurzen Prozess, mit einem sehr eindeutigen Ergebnis von 14:1 zeigte eindrucksvoll Astralis, wer der Favorit der Gruppe ist. Das kurzzeitige Comeback von FaZe in der zweiten Hälfte half auch nichts mehr und so wurde der Clan ebenso mit einem 16:5 abgefertigt wie E-Frag.net. Ein desolates Ergebnis für den bislang solide spielenden FaZe Clan.

 

 

Spiel 10: Virtus.pro vs. Tempo Storm

 

Direkt bei dem nächsten Spiel konnte Virtus.pro zeigen, ob sie wirklich wieder zurück sind oder ob der Sieg gegen EnVyUs nur ein kurzweiliges Hoch war. Gegen die starken Brasilianer von Tempo Storm zeigte sich dann aber beeindruckend schnell, dass Virtus.pro immer noch nicht so ganz bei der Sache zu sein scheint. Auf de_cobblestone mussten sich die erfahrenen Jungs dem jungen Team aus Brasilien mit einem 2:13 geschlagen geben, auch ein zwischenzeitliches Comeback half da nicht viel und so endete das Match mit einem ein wenig überraschenden Sieg für Tempo Storm dank des Endstandes von 9:16.

 

tempo storm

 

Spiel 11: EnVyUs vs. Tempo Storm

 

Nachdem schon Virtus.pro ganz gut von Tempo Storm abgefertigt wurde, war der Druck auf EnVyUs nicht unbedingt geringer. Die erste Hälfte hielt man noch ein wenig gegen, aber Tempo Storm war mittlerweile richtig in Fahrt gekommen und entschied die erste Hälfte auf de_mirage mit einem 5:10 für sich. Auch die zweite Hälfte brachte für EnVyUs keine Besserung und so mussten sich die Franzosen mit einem 7:16 begnügen. Kein hilfreiches Ergebnis, wenn man in die Playoffs will.

 

 

Spiel 12: Virtus.pro vs. E-Frag

 

Während Virtus.pro noch gegen das starke Tempo Storm verloren hatte, aber auch schon siegreich war, konnte E-Frag noch keinen Erfolg für sich verbuchen, außer dem äußert starken Standhalten gegen Tempo Storm. Mit Virtus.pro bekam man nun aber einen schwächelnden Gegner vorgesetzt, der aber zugleich noch sehr bemüht darum war, in die Playoffs einzuziehen. Schon in der ersten Hälfte zeigte Virtus.pro aber, wer die Hosen anhat und fertigte E-Frag auf de_overpass mit einem soliden 16:9 ab. Für das bulgarische Team war das Turnier damit endgültig gelaufen und Virtus.pro behielt den Fuß in der Tür zu den Playoffs.

 

 

Spiel 13: Virtus.pro vs. FaZe

 

Das drittletzte Spiel war zwischen zwei direkten Konkurrenten um den Playoff-Einzug. Beide Teams haben im Turnier bewiesen, dass nicht mit ihnen zu Spaßen ist, aber beide Teams waren nicht wirklich auf der Höhe. Auf de_mirage lag die Spannung daher förmlich in der Luft, vor allem, nachdem die erste Hälfte denkbar knapp zu Gunsten von Virtus.pro ausgegangen ist. In der zweiten Hälfte ging es ähnlich hoch her, aber letztendlich konnte Virtus.pro mit einem zwar knappen, aber eindeutigen 16:13 das Match für sich entscheiden und damit sich auch den Einzug in die Playoffs sichern. Eine Szene aus dem Match sei an dieser Stelle anzumerken, als Janusz ‚Snax‘ Pogorzelski in einer Eins-gegen-Fünf-Situation bewies, dass Solid Snake ein Anfänger ist: Snax umschlich alle fünf Spieler von FaZe und konnte so in aller Ruhe die Bombe entschärfen, während nach ihm am anderen Spot gesucht wurde. Das Video findet ihr hier.

 

 

Spiel 14: EnVyUs vs. E-Frag

 

Bei dem vorletzten Spiel der Gruppe B ging es bei beiden Teams nur noch um Schadensbegrenzung. Beide haben einen schlechten Turniertag gespielt und die Chance auf die Playoffs war längst hinüber, also war dieses Match nur noch Formsache. Trotzdem gingen beide Teams mit dem nötigen Ernst an die Sache heran lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, was sehr viel über EnVyUs sagt. Auf de_cache bekamen die Zuschauer zwei Hälften zu sehen (10:5 und 5:10), nach denen es 15:15 stand, also wurde es wieder einmal Zeit für die Overtime. Aber auch die erste Overtime brachte keinen eindeutigen Sieger, nachdem beide Team jeweils drei Runden geholt hatten. Erstmals im Turnierverlauf musste daher die zweite Overtime über den Spielausgang entscheiden. E-Frag.net sammelte noch einmal alle Kräfte und gewann fünf der sechs Runden und damit mit einem 19:22 auch das Match. Für EnVyUs eine Deklassierung, für E-Frag.net ein Ergebnis, dass dem Selbstbewusstsein in Zukunft nicht schaden dürfte.

 

envyus

 

Spiel 15: Astralis vs. Tempo Storm

 

Das letzte Spiel des Tages wurde unter den beiden stärksten Teams ausgefochten, Astralis und Tempo Storm. Zu Beginn der Intel Extreme Masters 2016 in Katowice hätte damit wohl niemand gerechnet. Astralis, die mit einem Sieg sich den ersten Platz und damit den direkten Einzug in das Halbfinale sichern konnten, spielten erwartungsgemäß eine sehr starke erste Hälfte, die sie mit einem 13:2 für sich entscheiden konnten. Auch wenn die zweite Hälfte auf de_cache ein überragendes Comeback von Tempo Storm bot, konnte Astralis auch dieses Spiel mit einem 16:12 für sich entscheiden. Für Astralis der direkte Einzug ins Halbfinale und für Tempo Storm mit Natus Vincere im Viertelfinale ein starker Gegner.

 

 

Fazit

 

Die zweite Gruppe der Intel Extreme Masters bot einige Überraschungen. Mit einem derart starken Team Astralis und Tempo Storm hätte vorher wohl niemand gerechnet, die enttäuschenden Leistungen von FaZe und EnVyUs kamen auch eher überraschend. Wenigstens sorgten so E-Frag.net als konsequenter Underdog und Virtus.pro mit dem wie üblich durchwachsenen Turnierverlauf für Konstanz im zweiten teil der Gruppenphase. Letztendlich konnten sich Astralis, Tempo Storm und Virtus.pro die Eintrittskarte für die Playoffs erspielen, die morgen mit den Viertelfinalspielen beginnen. Wir werden auch von den Spielen und dem Finale am Samstag wieder berichten.

the author

Moin! Ich bin der Trooper und seit Juli 2014 hier mit dabei. Neben meiner Vorliebe für Metal könnte ich mir ein Leben ohne Fantasy-Bücher, vor allem Der Herr der Ringe und Eragon, Internet, (Battle-)Rap und Battlefield nicht vorstellen. Ab und an flimmert aber auch ein Indie-Titel oder eine Serie über meinen Monitor. Zum Gaming kam ich übrigens erst verhältnismäßig spät, auf einem Nintendo DS lite habe ich aber diese Vorliebe für mich entdeckt.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?