Von Montag bis Mittwoch haben 16 Teams aus aller Welt um den Einzug in die Playoffs des Six Major Paris gespielt. Wir haben für euch alle Ergebnisse der ersten Spieltage!

In vier Gruppen zu je vier Teams haben professionelle Spieler den Wettkampf um das große Stück des 350.000$-Kuchen eröffnet. Das Teilnehmerfeld zeigte sich als nah beieinander, und so musste manch ein Team unerwartet früh gehen, während andere wider Erwarten sich in die Playoffs gespielt haben. Doch fangen wir in der Reihenfolge an und beleuchten die Spiele der Gruppe A.

 

Gruppe A

 

In dieser Gruppe traten die Franzosen von Team Vitality, Obey Alliance aus den USA, Nora-Rengo aus Japan und die brasilianische Auswahl von Team Liquid, den Gewinnern der letzten Pro League Season, an. Obey Alliance konnte sich über die Qualifiermatches gegen die Konkurrenz durchsetzen und so einen Platz gewinnen, Team Vitality bekam einen Spot über die Performance bei der Dreamhack Valencia. Nora-Rengo und Team Liquid als Finalisten der vorherigen Pro League Season hatten einen festen Platz. Am Ende der Spiele musste jedoch, für viele unerwartet, Team Liquid schon früh die Koffer packen, denn nach einer 1:2-Niederlage im ersten Spiel gegen Team Vitality und einer 0:2-Niederlage gegen Obey Alliance im Losers Bracket war klar, dass die Brasilianer rund um Nesk ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden konnte.

 

Obey Alliance zeigte jedoch, nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Nora-Rengo im ersten Spiel, dass man starke Nerven hat, trotz eines letzten Platz in der laufenden Pro League Season. Nachdem Nora-Rengo noch im ersten Spiel und Aufeinandertreffen mit einem 2:1-Endergebnis die Nase vorne hatte, besiegte Obey im entscheidenden letzten Spiel der Gruppenphase die Japaner mit einem klaren 2:0. Damit stehen Team Vitality, das ebenfalls einen 2:0-Sieg gegen Nora-Rengo einfahren konnte, und Obey Alliance in den Playoffs.

 

Gruppe B

 

In Gruppe B erwartete die Teams mit den Europäern von G2 das stärkste Team in dem noch jungen eSport. Nach dem überraschenden Transfer des kompletten Teams von PENTA Sports zu G2 war klar, dass mit höchster Motivation und dem Ziel, den Titel zu gewinnen, in das Turnier gestartet wird. Das bekamen auch Mock-It und Ninjas in Pyjamas zu spüren. Einzig den Spielern von Fnatic blieb die Begegnung mit dem erfolgreichen Team von G2 erspart. Im der ersten Begegnung der Gruppe konnte Mock-It zwar G2 noch ein Match abluchsen, den Sieg holte am Ende wie zu erwarten G2 mit einem 2:1.

 

Die Australier von Fnatic kassierten eine deutliche 2:0-Klatsche gegen die aggressiv spielenden Brasilianer von Ninjas in Pyjamas. Die wiederum wurden von G2 mit einem deutlichen 2:0 abgefertigt. Fnatic erspielten sich mit einem 2:1-Sieg gegen Mock-It eine Chance, noch in die Playoffs zu kommen, aber trotz starker Leistung und viel Kampfesstärke setzte sich im entscheidenden Spiel auch wieder Ninjas in Pyjamas mit einem 2:1 durch. Damit sind G2 und Ninjas in Pyjamas in den Playoffs.

 

Gruppe C

 

In Gruppe C wartet direkt der nächste heiße Titelanwärter mit Evil Geniuses. Die Nordamerikaner gewannen das erste Invitational im Jahre 2017 und mussten sich 2018 nur G2, ehemals PENTA, geschlagen geben. Außerdem ist in der Gruppe mit Millenium eines der besten europäsichen Teams, das zuletzt in Atlanta die dortige Dreamhack gewinnen konnte, Element Mystic aus Südkorea und Immortals aus Brasilien. Alle Teams sind sehr stark, dennoch zeigte sich sehr schnell ein erheblicher Qualitätsunterschied zwischen Millenium und EG gegenüber den restlichen Gruppenmitgliedern. Sowohl EG als auch Millenium konnten ihre Spiele gegen Element Mystic und Immortals deutlich und ohne Probleme 2:0 gewinnen. Im direkten Vergleich zeigte EG dann mehr Stärke und bezwang Millenium 2:0, die ihrerseits gegen Element Mystic, die im Loserbrackets auf Immortals trafen und diese 2:1 besiegen konnten, mit 2:0 schlagen. Somit sind mit Millenium und Evil Geniuses zwei Titelaspiranten weiter.

 

Gruppe D

 

Gruppe D galt vor Beginn des Six Major Paris als die unberechenbarste und dadurch schwerste Gruppe. Alle Teams sind auf ihre Weise stark, können aber genauso an schlechten Tagen einfach zu schlagen sein. Mit Team Secret und OrgLess sind zwei europäische Topteams mit dabei, wobei OrgLess, ehemals 1UP, zuletzt von heftigen internen Streits durchgeschüttelt war. Das Lineup konnte entsprechend nicht weniger eingespielt sein. Zudem ist mit Rogue eines der besten nordamerikanischen Teams in der Gruppe und die brasilianischen Spieler des FaZe Clan sind ebenfalls stark. Vorhersagen waren wohl in keiner anderen Gruppe so schwer zu machen. Am Ende mussten aber OrgLess, das einzige deutsche Team und FaZe gehen.

 

Rogue konnte sich im ersten Spiel mit einem unerwartet deutlichen 2:0 gegen Team Secret durchsetzen und FaZe bezwang in einer Mammutaufgabe OrgLess 2:0, die vor allem auf der ersten Karte mehr als einmal für überraschte Gesichter bei ihren Gegnern sorgte. Für Rogue hingegen war FaZe kein so großes Problem, wobei sich auch die Amerikaner gegen ihre Gegner etwas schwer taten. Das Endergebnis von 2:1 für Rogue ist allerdings sehr verdient. Im anderen Spiel trafen indes Team Secret und OrgLess aufeinander, zwei Teams, die sehr eng miteinander befreundet sind. Doch aller Freundschaft zum Trotz muss am Ende einer gehen, in diesem Fall recht deutlich OrgLess, die offenbar nicht ihren Tag hatten. Ein 2:0 für Team Secret und nur der FaZe Clan steht zwischen den Playoffs und den hochmotivierten Briten und Franzosen, die erst vor wenigen Wochen nach langer Suche eine Org gefunden hatten. Am Ende ist aber auch dieses Spiel sehr deutlich, mit 2:0 fegte Team Secret FaZe aus der Gruppenphase und ist damit zusammen mit Rogue in den Playoffs.

 

Die Playoffs

 

Die Playoffs des Six Major Paris starten am Freitag, den 17. Agust 2018 um 13 Uhr. Dann eröffnen Team Vitality und Team Secret ein packendes Wochenende, begleitet von vielfältiger Action für Siege-Fans. So wird unter anderem die kommende Season 3 mit dem Namen Grim Sky und die beiden neuen Operatoren Clash und Maverick vorgestellt. Am Sonntag ist dann das Finale. Wer seinen Twitch-Account mit Uplay verlinkt hat kann zudem durchs Zuschauen, wie schon beim Six Invitational 2018 und den letzten Pro League Finals, Charms erhalten.

 

Was glaubt ihr, wer wird im Finale aufeinander treffen?

the author

Moin, Marek hier! Seit 2014 gehöre ich fest zum Inventar der Shooter-sZene und werd' hier auch so schnell nicht fortgehen. Shooter faszinieren mich schon seit langem und wo könnte man diese Faszination besser ausleben als hier? Wenn ich grad nicht die schwere Entscheidung zwischen Strategiespiel oder Shooter treffen muss, wird die Netflix-Bibliothek durchforstet, (Deutsch-)Rap gehört und Sport betrieben.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?