Nach MLG-Kauf: Activision plant „ESPN für Videospiele“

Noch vor kurzem waren es nur Gerüchte, nun ist es mittlerweile offiziell: Activision hat MLG gekauft und hat großes für die Zukunft vor.

 

Was in Europa die ESL ist, das ist in den Vereinigten Staaten die MLG. Die bekannte eSport-Liga ist nun seit dem 4. Januar nicht mehr selbstständig, sondern wurde von dem Konzern Activision Blizzard für 46 Millionen US-Dollar erworben – eine stolze Summe für eine eSport-Liga. Der Schritt des Konzerns ist für Branchenkenner nicht wirklich überraschend, schließlich wurde vor nicht allzu langer Zeit eine eigene Liga für Call of Duty angekündigt, unter der Führung von Activision. Mit dem Kauf von Major League Gaming hat sich Activision nicht nur zusätzliches Know-How geholt, die Pläne des Publishers gehen soweit, ein eigenes „ESPN für Videospiele“ zu schaffen. Dafür wird mit der neuen Marke und Firma im Besitz das Media-Network von Activision erweitert, wie der Activision Blizzard CEO Kotick in einem Interview mit der New York Times erklärte.

 

MLG_Logo.svg

 

 

Die ESPN war seitens vieler eSport-Fans in Kritik geraten, weil Moderatoren sich herablassend gegenüber der Sportart hinter Monitoren äußerten. Das nach wie vor anhaltende Wachstum des Marktes, der von Jahr zu Jahr mehr Fans an sich binden kann, strafte den beliebten Sender bereits deutlich durch pures Understatement ab, jetzt plant einer der größten Konzerne der Branche, ESPN, sämtliche Möglichkeiten abzulaufen, überhaupt in dem Bereich noch Fuß fassen zu können. Für eSport-Fans kann dieser Schritt viel Gutes bedeuten, denn eine finanziell sehr gut aufgestellte Liga mit eigenem Fernsehsender bietet nicht nur mehr Unterhaltung und damit größere Preisgelder, wer will, könnte so rund um die Uhr Berichte und Übertragungen aus dem eSport genießen.

 

Was haltet ihr von dem Schritt von Activision, MLG zu erwerben und wäre ein „eSport-ESPN“ etwas für euch?

Quelle 

the author

Moin! Ich bin der Trooper und seit Juli 2014 hier mit dabei. Neben meiner Vorliebe für Metal könnte ich mir ein Leben ohne Fantasy-Bücher, vor allem Der Herr der Ringe und Eragon, Internet, (Battle-)Rap und Battlefield nicht vorstellen. Ab und an flimmert aber auch ein Indie-Titel oder eine Serie über meinen Monitor. Zum Gaming kam ich übrigens erst verhältnismäßig spät, auf einem Nintendo DS lite habe ich aber diese Vorliebe für mich entdeckt.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Jens Schröder

    Jedenfalls darf man sich jetzt sicher den MLG Season Pass kaufen xDD

Hast du was zu sagen?