In wenigen Tagen feiern wir den Release von Dying Light 2. Ein guter Zeitpunkt also, um über den Weg danach zu sprechen.

 

Am 4. Februar ist es soweit, denn dann wird Dying Light 2 das Licht der Welt erblicken und uns in ein neues Abenteuer voller Action und Zombies bringen. Doch was wird nach dem Release passieren? Dazu hat Techland nun eine erste Roadmap veröffentlicht.

 

Sonderlich überraschend dürfte die Dauer des Supports durch die Entwickler zunächst jedoch nicht sein. So hatte Techland vor wenigen Tagen erst erwähnt, dass man den neuen Ableger für mindestens fünf Jahre unterstützen werden. Darunter fallen auch neue Inhalte für die Spieler.

 

In der ersten Roadmap, die Techland veröffentlicht hat, liegt der Fokus jedoch zunächst auf die kommenden Monate. Die ersten kostenlosen DLCs sollen bereits Mitte bzw. Ende Februar erscheinen und sich an die unterschiedlichen Fraktionen im Spiel anlehnen.

 

Im März folgt die Veröffentlichung eines ersten Sets an Herausforderungen und im April dürfen wir uns über besondere Events mit infizierten Mutanten freuen. Ein zweites Set an Herausforderungen folgt dann im Mai und im Juni gibt es schließlich das erste Story DLC.

 

Darüber hinaus ist in der Roadmap ebenfalls der Hinweis auf mehr als 5-jährigen Support zu finden. Weitere Inhalte sind dabei neue Story DLCs, Waffen, Gegner, Geschichten, Events, kostenlose und zahlungspflichtige DLCs und vieles mehr. Genaue Details wird es dann geben, sobald wir auf die jeweiligen Punkte der Roadmap zusteuern.

 

Freut ihr euch schon auf die neuen Inhalte nach dem Launch?

Quelle
the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.