Eigentlich hatte es für Dying Light 2 in den vergangenen Monaten ziemlich gut ausgesehen. Nun müssen die Entwickler sich allerdings doch für eine Verschiebung entscheiden.

 

Lange hatte es gedauert, bis es mal wieder etwas von Dying Light 2 zu hören gab. Einige vermuteten sogar, dass der neue Ableger niemals erscheinen würde und die Entwicklung eingestellt wurde. Doch das Jahr 2021 brachte trotz Corona auch seine Vorteile und es gab endlich Neuigkeiten zu dem Parcours-Action-Zombie-Titel.

 

Neben neuem Gameplay und FAQ Videos wurde schließlich auch endlich der Releasetermin enthüllt, nach dem das Spiel noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Aber jetzt gibt es keine so guten Neuigkeiten mehr, den Release betreffen.

 

Über die sozialen Netzwerke gab Techland bekannt, dass der ursprünglich geplante Release am 7. Dezember leider nicht mehr eingehalten werden könne. Auch wenn sich das Team bereits nahe an der Zielgeraden befinde, möchten sie bei ihrem ambitionierten Projekt sicherstellen, dass keine Probleme übersehen werden.

 

So wird der Titel aktuell in einem internen Playtest auf Herz und Nieren geprüft und diese verlange eine sorgfältige Arbeit auf beiden Seiten – auf Seiten der Tester und denjenigen, die die gefundenen Schwierigkeiten beheben müssen. Daraus ergibt sich schließlich die Verschiebung des Releases.

 

Demnach soll Dying Light 2 am 4. Februar 2022 auf den Markt kommen. Das heißt für uns, dass wir die Zeit mit den bisher veröffentlichten Materialien überbrücken müssen oder uns einfach so lange zunächst auf einen anderen Titel stürzen.

 

Wie geht ihr mit Releaseverschiebungen um?

Quelle
the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.