Nach langer Zeit ohne ein Lebenszeichen veröffentlichte das Entwicklerstudio GSC Game World nun einen ersten Screenshot zum Open-World-Shooter STALKER 2.

 

Es ist nun fast zwei Jahre her als STALKER 2 angekündigt wurde. Seitdem war es still um das Projekt und mancher Fan machte sich nicht umsonst Sorgen, dass das Projekt vielleicht eingestellt wurde. Immerhin wäre es nicht das erste, das überschwänglich angekündigt wurde und im Anschluss in der Versenkung verschwand. Oder auch während der Entwicklung eine 180-Grad-Drehung machte und am Ende ein ganz anderes Spiel wurde, als anfangs gedacht. Doch diese Sorgen wollten die Entwickler des GSC Game World-Studios den Fans nehmen und veröffentlichten einen ersten Screenshot zum Spiel.

 

Zugegeben, wirklich viel sieht man auf dem Bild noch nicht, dennoch ist es ein gutes Zeichen, dass sich das Spiel noch in Arbeit befindet. Zu sehen gibt es lediglich eine Anomalie, die in Mitten von verwahrlosten und zerstörten Autos zu sehen ist. Rundherum befindet sich etwas Wald. Zum Bild veröffentlichten die Entwickler aber auch noch einen kleinen Text. Darin blicken sie vor allem auf den Release des ersten Ablegers zurück und sie bedanken sich mehr oder weniger für den Erfolg. Vor allem weil es so viele Sachen gibt, die Fans gemacht haben und immer noch machen (wie z.B. Cosplays und Mods), wollen sie sich nun zu Wort melden. STALKER 2 wird das ambitionierteste Spiel des Studios und sie wollen die Legende fortsetzen. Dieser Screenshot soll aber nur einen kleinen Einblick geben und in diesem Jahr soll noch mehr folgen. Wann sie uns genau mit mehr Informationen versorgen wollen, ist allerdings noch nicht bekannt.

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?