Einmal mehr ist ein Videospiel von einer Release-Verschiebung betroffen. Nun ist das neuste Saints Row an der Reihe, wie die Entwickler in einem Beitrag erklären.

 

Auch wenn die Verschiebung eines Videospiels nicht erst seit zwei Jahren passiert, so kann man sich dennoch sicher sein, dass die aktuelle Corona-Pandemie weitere Verschiebungen erleichtert und die Wahrscheinlichkeit erhöht. Jetzt trifft es den neusten Saints Row, wie es in einem Blogeintrag der Entwickler heißt.

 

Mit der Ankündigung des neuen Ablegers möchte das Team einen anderen Blickwinkel in den Franchise schaffen und sich auch einfach in neue und andere Wege entwickeln. Das bedeutet jedoch auch, dass genug Zeit für Ideen und dessen Umsetzung vorhanden sein muss.

 

Das Team geht sogar so weit, dass sie es sich zum Ziel gesetzt haben das bis dato beste Saints Row in der Geschichte auf die Beine zu stellen. Das erhöht den Druck ungemein und bewegt die Spieler aus diesem Grund auch zu einer Verschiebung des Releases.

 

Gleichzeitig weist das Studio darauf hin, dass es zu keiner Veränderung der Geschichte oder der Charaktere kommen wird, die im Sommer diesen Jahres erstmalig vorgestellt worden. Die zusätzliche Zeit wird lediglich für das Finetuning und „Polishing“ benötigt.

 

Demnach erscheint der neuste Ableger nicht mehr im Februar, sondern wird erst am 23. August 2022 veröffentlicht. Ein Gutes hat das Ganze aber: So hätten wir zumindest einen Titel, welcher uns das Sommerloch ein wenig versüßen kann.

 

Was sagt ihr zu der Verschiebung?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.