Für einen der kreativen Köpfe im Entwicklerteam von Rockstar scheint es gereicht zu haben. Seine tragende Rolle in wichtigen Franchises wird nicht mehr vorhanden sein.

 

Immer wieder stehen wir vor neuen Veränderungen. Während es vor einigen Jahren vielleicht noch völlig normal gewesen war, seine erste Tätigkeit auch bis zum Ende des Lebens im selben Unternehmen auszuüben, ist die Fluktuationsrate heutzutage sehr stark gestiegen. In der Gaming Industrie ist das nicht anders und hat Rockstar nun auch ein wichtiges Mitglied gekostet.

 

Namentlich handelt es sich hierbei um Dan Houser, welcher als einer der führenden kreativen Köpfe im Studio bekannt gewesen war. Houser hat unter anderem auch eine tragende Rolle bei der Entwicklung von Red Dead Redemption und Grand Theft Auto gespielt. Bis zum 11. März 2020 wird er Rockstar noch als Vice President erhalten bleiben.

 

Die Information stammt von dem bekannten News-Editor von Kotaku, Jason Schreier, welcher einen Screenshot auf Twitter veröffentlichte, indem genau diese Ankündigung thematisiert wurde. Wohin die Reise für Houser nun hingeht, ist jedoch nicht bekannt.

Viele Studios und Publisher müssen aktuell mit einem Personalabbau oder einer Restrukturierung kämpfen. Auch Rod Ferguson von Coalition Games hat sich dazu entschieden einen Wechsel zu vollziehen und beteiligt sich im März an der Entwicklung von Diablo bei Blizzard.

 

Hinsichtlich personeller Umstrukturierungen sichert sich Ubisoft einen guten Platz, denn hier war es zum Jahreswechsel zu einer kompletten Veränderungen des Entwicklerteams hinter Rainbow Six Siege gekommen.

 

Was meint ihr? Wird Rockstar den Verlust abfedern können?

 

Quelle 1, Quelle 2

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?